Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Zahl der Toten steigt auf 87
Nachrichten Panorama Zahl der Toten steigt auf 87
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 22.11.2009
Bergungsmannschaften haben acht der 21 vermissten Kumpel geortet. Quelle: afp
Anzeige

Weitere 21 Bergarbeiter seien noch eingeschlossen, berichteten die staatlichen Medien am Sonntag. Die Bergungsmannschaften hätten inzwischen acht der Vermissten geortet, doch sei unklar, ob sie noch lebten.

Die Schlagwetterexplosion nahe Hegang in der Provinz Heilongjiang ereignete sich nach chinesischen Behördenangaben in der Nacht zum Samstag in rund 400 Metern Tiefe. Zum Zeitpunkt der Katastrophe arbeiteten 528 Bergleute in der Xinxing-Kohlegrube, von denen sich die meisten in Sicherheit bringen konnten. Für Dutzende eingeschlossene Kumpel aber kam jede Rettung zu spät.

Anzeige

Die Kohle-Bergwerke Chinas gelten als die gefährlichsten der Welt. Vor allem die kleineren Zechen halten sich aus Kostengründen oftmals nicht an die Sicherheitsvorschriften.

afp