Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Zwei Drittel der Schweinegrippe-Toten weltweit in Lateinamerika
Nachrichten Panorama Zwei Drittel der Schweinegrippe-Toten weltweit in Lateinamerika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 23.07.2009
Ein Mann versucht sich vor der Kältewelle in Buenos Aires zu schützen. Kälte begünstigt die Ausbreitung der Pandemie.
Ein Mann versucht sich vor der Kältewelle in Buenos Aires zu schützen. Kälte begünstigt die Ausbreitung der Pandemie. Quelle: Daniel Garcia/afp
Anzeige

Die chilenischen Gesundheitsbehörden meldeten am Mittwoch einen Anstieg der amtlich gemeldeten Schweinegrippe-Todesfälle um 70 Prozent. Die Zahl der Menschen, die in Chile an dem Virus A (H1N1) starben, stieg von 40 am Freitag auf mittlerweile 68.

Von den weltweit nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation mehr als 700 an der Schweinegrippe gestorbenen Menschen entfallen auf Lateinamerika mit mehr als 480 Toten zwei Drittel. Argentinien ist mit 165 Schweinegrippe-Toten das Land mit der höchsten Sterberate nach den USA mit 211. In Mexiko, von wo aus sich die neuartige Influenza in den vergangenen Monaten ausgebreitet hatte, wurden 138 Todesfälle verzeichnet.

Kälte begünstigt nach Angaben von Experten die Ausbreitung der Pandemie. In Argentinien herrschen derzeit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. In Santiago de Chile schneite es. In Peru, wo bislang 14 Menschen an der Schweinegrippe starben, wird für August, dem kältesten Monat des Jahres, mit einer deutlichen Zunahme der Fälle gerechnet.

afp