Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Zwei Kinder beim Spielen unter Stein begraben
Nachrichten Panorama Zwei Kinder beim Spielen unter Stein begraben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 15.06.2012
Ein Feuerwehrmann zeigt die tonnenschwere Findlinge, die zwei Kinder einer 16 köpfigen Schulklasse unter sich begraben haben. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Zwei Kinder sind am Freitag beim Spielen in einem Berliner Park unter einem riesigen Stein begraben und lebensgefährlich verletzt worden. Die Schüler hielten sich während eines Klassenausflugs in einer Art trockengelegtem Flussbett auf, in dem mehrere Findlinge standen. Ein etwa eine halbe Tonne schwerer Granitblock habe sich plötzlich in Bewegung gesetzt, sei auf die beiden Schüler gestürzt und habe sie unter sich begraben, berichtete Feuerwehrsprecher Jens-Peter Wilke.

Spaziergängern sei es dann gelungen, den Findling anzuheben und die Kinder herauszuziehen. „Das hat den Kindern vermutlich das Leben gerettet“, sagte der Feuerwehrsprecher. Eine Lehrerin erlitt einen schweren Schock. Die beiden lebensgefährlich verletzten Kinder wurden vor Ort von Notärzten behandelt, sie kamen in Krankenhäuser. Nach Angaben der Feuerwehr wurden sie in ein künstliches Koma versetzt.

Anzeige
Berlin- Findling begräbt SchulkinderStepMap


Der Unfall ereignete sich in einer Parkanlage in Johannisthal am Groß-Berliner-Damm. Zum genauen Alter der Kinder konnte die Feuerwehr zunächst keine Angaben machen, sie sollen etwa zehn Jahre alt sein.

Wilke sagte: „Man kann den Lehrern keine Vorwürfe machen“. Das sandige Gelände lade außerdem geradezu zum Spielen ein. Warum der Stein ins Rutschen kam, muss nun untersucht werden. Bei dem Areal soll es sich um den ehemaligen Flugplatz Johannisthal handeln.

dpa

Panorama Abenteuerliche Lügengeschichte - „Waldjunge“ narrte Berliner Polizei
15.06.2012
Panorama Blitz löste Katastrophe aus - Frau stirbt bei Waldbränden in den USA
15.06.2012