Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Zwei Tote bei Absturz eines Wasserflugzeugs
Nachrichten Panorama Zwei Tote bei Absturz eines Wasserflugzeugs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 22.08.2009
In Hamburg ist ein Wasserflugzeug abgestürzt.
In Hamburg ist ein Wasserflugzeug abgestürzt. Quelle: ddp
Anzeige

Die Cessna 206 hatte sich gegen Mittag bei der Landung im Baakenhafen überschlagen und kenterte. Sie schwamm auf dem Dach liegend im Wasser, wie eine Polizeisprecherin sagte. Der 42 Jahre alte Pilot konnte sich selbstständig aus dem Wasserflugzeug retten. Er stand nach dem Unglück unter Schock und wurde seelsorgerisch betreut.

Die beiden Opfer stammen nach Informationen des Radiosenders NDR 90,3 aus dem Raum Bremen. Beide waren nach dem Unglück auf ihrem Sitz angeschnallt eine unbekannte Zeit lang unter Wasser gewesen und mussten anschließend wiederbelebt werden.

Die Ursache des Unglücks ist nach Polizeiangaben noch unklar. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen nahm die Ermittlungen auf, um das Wasserflugzeug auf technische Mängel zu überprüfen, wie die Polizeisprecherin sagte. Noch am Nachmittag sollte die Maschine mit Hilfe eines Krans aus dem Wasser gezogen und sichergestellt werden. Auch Experten des Landeskriminalamts waren noch am Samstag an der Unglücksstelle zu Untersuchungen eingetroffen.

Zunächst waren alarmierte Polizeibeamte an der Unglücksstelle ins Wasser gesprungen, um die Passagiere zu retten. Sie konnten nach Angaben eines Feuerwehrsprechers jedoch nicht in die Kabine vordringen. Die beiden Passagiere wurden schließlich von Feuerwehrtauchern aus dem Flugzeug geborgen.

Die Wasserflugzeug-Rundflüge werden von der Clipper Aviation angeboten. Die Maschine startet von der Wasserflugstation im Citysporthafen neben der Überseebrücke. Die Unglücksmaschine war erst im Frühjahr getauft worden. Vor drei Jahren waren beim Absturz eines Wasserflugzeugs in Hamburg fünf Menschen ums Leben gekommen.

ddp