Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
10°/ 6° Regenschauer
Nachrichten Politik
Gedenken der Opfer in der Corona-Pandemie: Scheinwerfer strahlen zwischen dem Lincoln Memorial, dem Washington Monument und dem Kapitol in den Himmel.

Mit dem Gedenken an die 400.000 Corona-Toten in den USA setzt Joe Biden ein gutes Zeichen, menschlich und politisch. Biden weist dem Land jetzt einen neuen Weg: Zusammenhalt statt Zynismus, Patriotismus statt Nationalismus. Seinen Einfluss entfaltet er dezent, lautlos, aber effizient - und sogar schon vor der Vereidigung. Ein Kommentar von Matthias Koch.

07:38 Uhr
Anzeige

Unmittelbar vor dem Ende seiner Amtszeit als US-Präsident hat Donald Trump seinen einstigen Chefstrategen Steve Bannon begnadigt. Bannon gehört zu den einflussreichsten Stimmen im ultra-konservativen Lager der US-Politik. Er war im Sommer wegen des Verdachts der Geldunterschlagung festgenommen worden.

07:33 Uhr

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Am heutigen amerikanischen Mittag wird Joe Biden als neuer Präsident der USA vereidigt. Mit einem stillen Gedenken für die 400.000 amerikanischen Corona-Toten präsentiert er sich schon in seinen ersten Stunden in Washington als Anti-Trump. Auch ehemalige republikanische Verbündete wenden sich von seinem Vorgänger ab.

07:00 Uhr

Die FDP hat Kritik am Management der Coronahilfen innerhalb der Bundesregierung geäußert. Firmen, die einen KfW-Kredit bekommen haben, dürfen bei den November- und Dezemberhilfen nicht über beihilferechtliche Obergrenzen kommen. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) müsse das Chaos sofort aufklären, fordern die Liberalen.

06:50 Uhr

Joe Biden wird der 46. Präsident der Vereinigten Staaten: Viele Posten in seinem Kabinett stehen bereits fest. Eine Aufzählung der neuen Ministerinnen und Minister, die aber noch durch den Senat bestätigt werden müssen.

05:30 Uhr
Anzeige

Bund und Länder haben beschlossen, den Lockdown an den Schulen fortzusetzen. Doch Bildungsgewerkschaften kritsieren, es gebe große Schlupflöcher. Die GEW spricht von einem „föderalen Flickenteppich“.

20.01.2021

Nachrichten per E-Mail - Newsletter

Täglich um 17 Uhr die wichtigsten Nachrichten kostenlos per E-Mail! Neben den Top-Meldungen des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrer Region.

Der Amtswechsel im Weißen Haus von Donald Trump auf Joe Biden wird von Bundespolitikern geradezu herbeigesehnt. Im Auswärtigen Amt erwartet man einen anderen „Spirit“, weist allerdings auch darauf hin, dass Trump die internationale Rolle der USA nachhaltig verändert habe. Die CDU plädiert dafür, den Erfolg Bidens durch Kompromissangebote zu befördern.

20.01.2021

Nach dem Angriff auf das US-Kapitol sagt die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Vera Jourova: Auch in Europa kann es zu solchen Attacken kommen. Die EU-Kommissarin verrät außerdem im RND-Interview, wie sie die Internetgiganten Facebook, Twitter und Co. stärker kontrollieren will. Jourova setzt dabei auf die neue US-Regierung von Joe Biden.

20.01.2021

Der Lockdown in den Schulen wird fortgesetzt. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hält das für „absolut notwendig“, spricht aber auch von einer sehr harten Entscheidung. Jetzt gelte es, Konzepte zu erarbeiten, wie der Ausfall des Präsenzunterrichts ausgeglichen werde.

20.01.2021

Wenn Frauen durch Gewalt umkommen, dann ist meistens ihr Mann oder Freund der Urheber. Das Bundesinnenministerium sieht aber keinen Grund, den Ursachen weiter nachzugehen. Die Grünen kritisieren das.

20.01.2021
Anzeige

Karikatur des Tages

Mehr erfahren

Nach schweren Querelen um die Besetzung des Präsidentenamts hat der Neurologe Reinhard Jahn die Universität Göttingen wieder in ruhiges Fahrwasser gebracht. Am Mittwoch werden die Kandidaten für seine Nachfolge bekannt gegeben.

19.01.2021

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Die bis Ende Januar geplante Durchimpfung der Altenheime verzögert sich bis Ende Februar. Der Grund ist Impfstoffmangel, über den das Land Niedersachsen klagt.

19.01.2021

Niedersachsen wollte die Grundschulen unbedingt offenhalten – trotz der Corona-Pandemie. Doch am Dienstag kurz vor Mitternacht kündigt Ministerpräsident Stephan Weil „Änderungen“ an.

00:10 Uhr

Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) hält die bisherigen Homeoffice-Regelungen nicht für ausreichend. Auch berufliche Kontakte müssten reduziert werden, um die Pandemie einzudämmen.

19.01.2021
Anzeige

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) will bei den anstehenden Beratungen mit dem Kanzleramt eine Homeoffice-Pflicht fordern. CDU-Wirtschaftsminister Bernd Althusmann und Wirtschaftsverbände warnen hingegen eindringlich vor entsprechenden Plänen.

18.01.2021

Nachrichten per E-Mail - Newsletter

Täglich um 17 Uhr die wichtigsten Nachrichten kostenlos per E-Mail! Neben den Top-Meldungen des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrer Region.

Niedersachsens Landesregierung spricht sich für eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar aus. Außerdem soll der Bund eine „Pflicht zu mehr Homeoffice“ regeln. Eine Ausgangssperre etwa in Abend- und Nachtstunden soll es aber nicht geben.

18.01.2021

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) warnt vor Insolvenzen, die vor allem den Mittelstand träfen. Die Hilfsprogramme seien viel zu bürokratisch – und die Auszahlung zu schleppend.

18.01.2021

Auch in Corona-Zeiten leert Niedersachsen-Reporter Michael B. Berger seinen (satirischen) Papierkorb mit Nachrichten, die liegen geblieben sind. Heute: Kindergeburtstage, Howard Carpendale und Fußballerfrisuren.

16.01.2021

Die CDU-Spitze in Niedersachsen begrüßt die Wahl von Armin Laschet zum neuen Bundesvorsitzenden der Christdemokraten. CDU-Landeschef Bernd Althusmann fordert eine schnelle Entscheidung über die Kanzlerkandidatur.

16.01.2021

Aus meinem Papierkorb

Mehr erfahren
Anzeige