Menü
Anmelden
Wetter heiter
18°/ 1° heiter
Nachrichten Politik
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
Press conference by the President of the European Commission, Ursula VON DER LEYEN, on SURE EU partial unemployment program, on the emergency support instrument and on the Coronavirus Response Investment Initiative Plus PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY NicolasxLandemardx/xLexPictorium LePictorium0227094

Droht die Corona-Krise Europa zu spalten? Die früheren Minister Joschka Fischer und Sigmar Gabriel warnen davor und fordern einen Marshall-Plan für Europa. Auch EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen will einen Plan nach Art des milliardenschweren Hilfsprogramms durch die USA nach dem Zweiten Weltkrieg.

12:01 Uhr
Anzeige

Laut Schätzungen des Auswärtigen Amtes sind noch immer mindestens 40.000 Deutsche im Ausland. Dabei wurden allein in den vergangenen Wochen schon rund 200.000 Menschen nach Deutschland zurückgebracht. Nun gebe es keine einfachen Lösungsschablonen mehr, sagt Außenminister Heiko Maas.

11:39 Uhr

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Hannoversche Allgemeine Zeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Gerade für die berühmten Berliner Kneipen ist die Corona-Krise ein finanzielles Desaster. Juso-Chef und stellvertretender SPD-Vorsitzender Kevin Kühnert startet nun eine Rettungsaktion. Ihm geht es vor allem um Kiezkneipen.

11:30 Uhr

Nach langem Ringen hatte sich Bundesinnenminister Horst Seehofer vor einem halben Jahr mit drei EU-Kollegen auf einen Deal bei der privaten Seenotrettung geeinigt. Das funktionierte zunächst auch gut. Nun, in der Corona-Krise, ruht das Verfahren.

11:18 Uhr

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) will eine Verfassungsänderung, um in der Corona-Krise ein Notparlament zu schaffen. Diese Idee stößt jedoch auf breite Ablehnung. Auch FDP-Chef Christian Lindner spricht sich klar dagegen aus.

10:59 Uhr
Anzeige

Gerade in Krankenhäusern oder Pflegeheimen werden in der Corona-Krise dringend Helfer benötigt. Und viele Freiwilligendienstleistende müssen derzeit zu Hause bleiben. Das will Bundesfamilienministerin Giffey (SPD) nun ändern.

10:40 Uhr

Service - Anzeige aufgeben

Viele unkomplizierte Wege führen zu Ihrer Anzeige: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeige in der HAZ aufgeben können. Besuchen Sie unsere Geschäftsstellen oder rufen Sie uns an!

“Wir sind in einer Existenzkrise”: Grüne-Jugend-Chefin Anna Peters warnt vor den finanziellen Folgen der Corona-Pandemie. Eine sofortige Einkommensgarantie von 1000 Euro pro Monat könnte die ärgsten Nöte abmildern, sagt sie. Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens erlebt jetzt wieder Auftrieb.

10:26 Uhr

Immer wieder hatte zuletzt im Raum gestanden, Pflegekräften in der Corona-Krise einen Bonus zu zahlen. Bayern prescht nun erneut vor. 500 Euro will der Freistaat laut Ministerpräsident Markus Söder pro Pfleger und Pflegerin locker machen.

10:10 Uhr

Der Markt für Atemschutzmasken boomt in der Corona-Krise. Vor allem in Berlin waren die zuletzt Mangelware. Nach einer verschollenen Lieferung gibt es nun frischen Nachschub.

10:03 Uhr

Schutzmasken sind rar und werden in der Corona-Krise dringend gebraucht. Nationen überbieten sich gegenseitig und treiben die Preise in die Höhe. Die FDP fordert nun eine Luftbrücke nach Deutschland. Die CSU setzt auf eine nationale Notfallproduktion. Andere bitten die Bundeswehr um Hilfe.

08:37 Uhr
Anzeige

Karikatur des Tages

Mehr erfahren

Corona, Europa und „Basta-Politik”: Im HAZ-Interview erklärt Ex-Kanzler Gerhard Schröder wie er mit der Corona-Krise umgeht, warum er Euro-Bonds gut findet und wie er nächste Woche seinen Geburtstag feiert.

04.04.2020

Service - Anzeige aufgeben

Viele unkomplizierte Wege führen zu Ihrer Anzeige: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeige in der HAZ aufgeben können. Besuchen Sie unsere Geschäftsstellen oder rufen Sie uns an!

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann verteidigt die strengen Corona-Regeln für Beerdigungen. Sie seien hart, aber nötig. CDU-Landtagsfraktionschef Dirk Toepffer hat unterdessen gefordert, die Regelungen zu lockern.

03.04.2020

Revision wird länger dauern - Corona setzt auch Atomkraftwerk Grohnde matt

Wegen der Corona-Gefahr dauert die geplante Revision im Atomkraftwerk Grohnde länger. Das Land befürchtet, dass die vielen zusätzlich im Werk arbeitenden Handwerker und Techniker die Infektionsgefahr erhöhen könnten. Der Atommeiler muss für sechs Wochen vom Netz.

03.04.2020

Im Atomkraftwerk Grohnde müssen routinemäßig die Brennstäbe ausgetauscht werden – dazu reisen in normalen Zeiten 1.000 zusätzliche Mitarbeiter an, auch aus dem Ausland. Das hält die Landesregierung jedoch wegen der Corona-Pandemie für zu gefährlich – und schreibt dem Betreiber einen alternativen Weg vor.

03.04.2020
Anzeige

In Deutschland mehren sich die Stimmen, die Kritik an den staatlich verordneten Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus üben. Die CDU in Niedersachsen will nicht länger hinnehmen, dass davon auch Beerdigungen und Trauerfeiern massiv betroffen sind.

02.04.2020

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Nach anderthalb Wochen Kontaktbeschränkungen in Niedersachsen zieht Innenminister Boris Pistorius (SPD) ein Zwischenfazit: Die meisten Bürger seien vernünftig, sagt er. Diskussionen, über einen Ausstieg aus den harten Maßnahmen zu sprechen, hält er aber für zu früh.

02.04.2020

Weil Erntehelfer fehlen, könnte es in Deutschland Engpässe bei der Versorgung mit Obst und Gemüse geben. Davor hat am Mittwoch Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) gewarnt. Jetzt sollen Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) helfen.

02.04.2020

Nach 14 Monaten hat das Land Niedersachsen die teure aber erfolglose Jagd auf den Rodewalder Problemwolf eingestellt. Die letzte Attacke des Raubtiers auf Nutzvieh war im Juli 2019. Seither ist der Wolf „unauffällig“.

01.04.2020

Niedersachsens FDP-Fraktionschef Stefan Birkner findet, dass die Landesregierung ihre Corona-Maßnahmen besser begründen muss. Schließlich gehe es um den Entzug von Grundrechten.

31.03.2020

Aus meinem Papierkorb

Mehr erfahren
Anzeige