Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt 27 Tote bei Anschlag im Libanon
Nachrichten Politik Deutschland / Welt 27 Tote bei Anschlag im Libanon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 23.08.2013
Männer rennen neben einem brennenden Auto nahe einer der Explosionen in Tripoli. Quelle: dpa
Beirut

Die erste Explosion ereignete sich den Angaben nach in einem überwiegend von Sunniten bewohnten Stadtteil, wo Betende gerade eine Moschee verließen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein zweiter Sprengsatz detonierte in der Nähe einer Moschee im Stadtviertel Al-Mina. Spannungen zwischen Sunniten und Angehörigen anderer islamischer Religionsgruppen wurden in den vergangenen Monaten durch den Bürgerkrieg im benachbarten Syrien zusätzlich geschürt.

Bei zwei verheerenden Bombenanschlägen auf Moscheen in der nordlibanesischen Stadt sind am Freitag mindestens 27 Menschen getötet worden, mehr als 350 wurden verletzt. Die Explosionen ereigneten sich am Ende der Freitagsgebete.

Der Leiter des libanesischen Roten Kreuzes befürchtete aufgrund des kritischen Zustands vieler Verletzter, dass die Zahl der Toten weiter steigen könnte. Erst vor einer Woche starben 22 Menschen, als eine Autobombe in einem südlichen Vorort der Hauptstadt Beirut explodierte.

dpa

Ägyptens Langzeit-Herrscher Mubarak schöpft neuen Lebensmut. Viele Ägypter sind über seine Entlassung aus der Haft empört, doch sie haben auch noch ganz andere Sorgen.

23.08.2013

US-Präsident Barack Obama hat erstmals zu den jüngsten Berichten über einen Giftgaseinsatz in Syrien Stellung genommen. Zwar seien die USA noch dabei, Informationen zu sammeln. Aber es handele sich aber "klar um ein großes Ereignis", das Anlass zu ernster Sorge gebe, sagte Obama in einem Interview.

23.08.2013

Ihre Häuser und Schulen sind zerstört, viele Verwandte getötet: Im syrischen Bürgerkrieg hat das Leiden der Kinder unfassbare Ausmaße angenommen. Im Land wächst die Angst - auch vor Giftgasangriffen.

23.08.2013