Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt AKW Krümmel bleibt mehrere Monate vom Netz
Nachrichten Politik Deutschland / Welt AKW Krümmel bleibt mehrere Monate vom Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 07.07.2009
Ein Kurzschluss in einem der Trafos hatte am Sonnabend eine Schnellabschaltung des Atommeilers in Geesthacht bei Hamburg ausgelöst. Quelle: Roland Magunia/ddp
Anzeige

Ein Kurzschluss in einem der Trafos hatte am Sonnabend eine Schnellabschaltung des Atommeilers in Geesthacht bei Hamburg ausgelöst.

Die Gesamtkosten betragen rund 20 Millionen Euro, wie Unternehmenssprecherin Barbara Meyer-Bukow auf Anfrage sagte. Die Transformatoren kosteten jeweils rund acht Millionen Euro. Hinzu kämen Kosten für ein neues Trafo-Haus. Der Ausfall der beiden schleswig-holsteinischen Reaktoren Brunsbüttel und Krümmel koste das Unternehmen täglich rund eine Million Euro.

Anzeige

Schleswig-Holsteins für Atomaufsicht zuständige Sozialministerin Gitta Trauernicht (SPD) begrüßte die Entscheidung. Der Austausch der Transformatoren beende „jedoch nicht die grundsätzliche politische Debatte über eine Stilllegung von Krümmel“, sagte sie.

Vattenfall hat inzwischen nach Angaben des Sozialministeriums der Atomaufsicht die Reaktorschnellabschaltung vom Sonnabend fristgerecht als meldepflichtiges Ereignis der Kategorie N (Normalmeldung) mitgeteilt. Die Suche nach der Ursache für den Kurzschluss dauere an. Unterdessen wurde der Kraftwerksleiter Hans-Dieter Lucht nach Vattenfall-Anfgaben auf eigenen Wunsch von seinen Aufgaben entbunden.

ddp