Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Afghanischer Polizist erschießt fünf britische ISAF-Soldaten
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Afghanischer Polizist erschießt fünf britische ISAF-Soldaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 04.11.2009
Britische Soldaten in einem Armee-Camp in der Provinz Helmand. Quelle: afp/Archiv
Anzeige

Wie das Verteidigungsministerium in London am Mittwoch mitteilte, ereignete sich das Attentat am Dienstagnachmittag in der Unruheprovinz Helmand. Der Vorfall werde untersucht. Armeesprecher Oberst David Wakefield sagte im Radiosender BBC, die getöteten Soldaten hätten afghanische Sicherheitskräfte ausgebildet. Offenbar habe ein afghanischer Polizist am Kontrollpunkt das Feuer eröffnet und dann die Flucht ergriffen. Möglicherweise sei auch ein zweiter Polizist an dem Angriff beteiligt gewesen.

Der frühere britische Außenstaatssekretär Kim Howells forderte einen Abzug der britischen Truppen aus Afghanistan. Milliarden Pfund könnten eingespart und besser an den britischen Grenzen für den Schutz vor terroristischen Anschlägen verwendet werden, schrieb Howells in der Zeitung „The Guardian“ vom Mittwoch. Howells war in der britischen Regierung zwischen 2005 und 2008 für Afghanistan zuständig und sitzt nun dem Geheimdienstausschuss des Parlaments vor.

Anzeige

Großbritannien hat rund 9000 Soldaten in Afghanistan im Einsatz, die Entsendung von 500 weiteren Soldaten ist geplant. Seit Beginn des Militäreinsatzes 2001 sind am Hindukusch 229 britische Soldaten ums Leben gekommen.

afp