Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Algerien hebt Ausnahmezustand auf
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Algerien hebt Ausnahmezustand auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 22.02.2011
Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika
Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Libyens Nachbarstaat Algerien hat den 1992 verhängten Ausnahmezustand aufgehoben. Das beschloss der Ministerrat am Dienstag in Algier. Aus Angst um den Verlust seiner Macht hatte Präsident Abdelaziz Bouteflika die Maßnahme Anfang des Monats angekündigt. Er kam damit einer Hauptforderung der Regimegegner nach. Der Ausnahmezustand ermöglichte dem Staat weitgehende Eingriffe in politische Rechte, insbesondere in die Versammlungsfreiheit.

Unter dem Eindruck der Ereignisse in Tunesien und Ägypten hatte sich auch in Algerien der Widerstand gegen das herrschende System und die sozialen Missstände im Land formiert. Es kam zu Streiks und Demonstrationen. Bouteflika hatte stets betont, der Ausnahmezustand diene einzig und allein dem Kampf gegen den Terrorismus. Politischer Pluralismus sollte damit nicht verhindert werden.

Nach Jahren mit blutigen Angriffen islamistischer Rebellen hatte Bouteflika lange für Stabilität im Land gesorgt. Die große Kluft zwischen Arm und Reich führte jedoch zu immer größeren Spannungen in der Gesellschaft.

dpa

Mehr zum Thema

Ein vor Wut schreiender Muammar al-Gaddafi hat am Dienstag in einer Fernsehansprache versucht, die Bürger seines Landes doch noch auf seine Seite zu ziehen. Er lehnte einen Rücktritt kategorisch ab und bezeichnete die Aufständischen als krank.

22.02.2011

Flucht aus Libyen: Passagierflugzeuge, Militärmaschinen und Schiffe haben am Dienstag aus allen Richtungen Kurs auf Libyen genommen. Die internationale Gemeinschaft ist bemüht, angesichts der blutigen Revolte ihre Bürger möglichst schnell aus der Schusslinie zu nehmen.

22.02.2011

Sein Auftritt glich einer Farce. Erstmals seit Tagen trat Libyens Revolutionsführer Gaddafi an die Öffentlichkeit - mit Regenschirm in einem Auto. Das Regime wankt, Gefolgsleute und Soldaten desertieren, die Zahl der Toten steigt. Lufthansa schickt eine Sondermaschine.

22.02.2011