Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Althaus begründet seinen Rücktritt mit schwachem Wahlergebnis
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Althaus begründet seinen Rücktritt mit schwachem Wahlergebnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 08.09.2009
Dieter Althaus begründet seinen Rücktritt mit dem schwachem Wahlergebnis seiner Partei. Quelle: ddp
Anzeige

Zudem habe er die Sondierungsgespräche mit der SPD erleichtern und den Weg für eine schwarz-rote Regierung ebnen wollen.

Althaus war am vergangenen Donnerstag überraschend zurückgetreten, ohne dies zunächst zu begründen. Der 51-Jähige bleibt allerdings bis zum Antritt eines Nachfolgers geschäftsführend im Amt. Diese Regelung sehe die Landesverfassung vor, sagte Althaus. Am Dienstag leitete er nochmals die Kabinettssitzung.

Anzeige

Er betonte weiter, die Regierungsmitglieder hätten seine Rückkehr „ganz normal zur Kenntnis“ genommen. Die CDU hatte bei der Landtagswahl am 30. August knapp zwölf Prozentpunkte und die absolute Mehrheit eingebüßt. Sie erreichte nur noch 31,2 Prozent. Althaus war seit 2000 CDU-Landeschef, seit 2003 Thüringer Ministerpräsident.

ddp