Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Es geht doch
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Es geht doch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 07.01.2014
Umringt von Sternsingern: Bundeskanzlerin Angela Merkel. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Nach ihrem Skilanglauf-Sturz hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ihren ersten öffentlichen Auftritt an Krücken absolviert. Beim Empfang der Sternsinger aus 27 Diözesen konnte sie am Dienstag wegen eines angebrochenen Beckenrings nur eine kurze Ansprache halten und den Segen "Christus segne dieses Haus" entgegennehmen. Immer wieder versuchte Merkel das linke Bein zu entlasten. "Ich kann nicht so gut stehen und soll viel liegen", entschuldigte sie sich.

Anzeige

Trotz der Verletzung ging die Kanzlerin noch zwei Stufen die Südtreppe des Kanzleramts hoch, um inmitten der Sternsinger das Lied "Segen bringen, Segen sein" zu singen. An Merkels Stelle hatte zuvor der neue Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) die Begrüßung der Sternsinger sowie das Erinnerungsfoto mit ihnen übernommen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfing am Dienstag 108 Sternsinger aus allen deutschen Bistümern. Nach ihrem Skiunfall trat sie mit Krücken vor die Kameras. Kanzleramtschef Peter Altmaier unterstützte Merkel.

Nach einer halben Stunde stieß Merkel für 15 Minuten dazu. Humpelnd und auf zwei Krücken gestützt betrat sie das Foyer im Bundeskanzleramt. Merkel lobte den Einsatz der bundesweit 500 000 Mädchen und Jungen, die sich am 56. Dreikönigssingen beteiligt haben. 2013 hätten sie fast 44 Millionen Euro gesammelt. Diesmal stehen Flüchtlingskinder vor allem aus dem afrikanischen Land Malawi im Mittelpunkt der Sammelaktion.

Merkel hatte sich noch im alten Jahr beim Urlaub in der Schweiz beim Langlauf verletzt und muss drei Wochen lang viel liegen. Daher sagte sie unter anderem einen für Mittwoch geplanten Antrittsbesuch in Warschau ab.

dpa

Mehr zum Thema

Vier junge Seelzer Sternsinger treten am Mittwoch im Kanzleramt in Berlin auf und singen für Angela Merkel. Die wird trotz ihres angebrochenen Beckens an dem Termin teilnehmen.

Sandra Remmer 06.01.2014

Dass Ex-Minister Pofalla als Bahn-Vorstand gehandelt wird, sorgt weiter für Diskussionen. Abgeordneter sollte er nicht bleiben, heißt es. Laut „Spiegel“ gibt es auch bei der Bahn Widerstand. Pofalla selbst äußerte sich einst offen für Wechsel-Sperrzeiten.

05.01.2014
Deutschland / Welt Merkel stürzt beim Langlauf - Auf Krücken ins neue Jahr

Bei einem Sturz im Winterurlaub hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Bruch im Beckenbereich zugezogen. Jetzt wird Deutschland weitgehend im Liegen regiert. Reisen wurden abgesagt, aber einige wichtige Termine will Merkel wahrnehmen.

09.01.2014
Deutschland / Welt "Form der bezahlten Korruption" - Kritik an Pofalla reißt nicht ab
07.01.2014
09.01.2014