Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Auch SPD geht in Klausur
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Auch SPD geht in Klausur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 15.01.2010
Die SPD hat der Regierung von Angela Merkel vorgeworfen, sich nur mit „taktischen Fragen der Mehrheitsgewinnung“ zu beschäftigen. Quelle: ap (Archiv)
Anzeige

Die SPD hat der Regierung von Angela Merkel vorgeworfen, sich nur mit „taktischen Fragen der Mehrheitsgewinnung“ zu beschäftigen. Die Frage, wie die größte Wirtschaftskrise der Bundesrepublik zu bewältigen sei, werde dagegen ausgespart, sagte SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier am Freitag in Berlin nach der Klausur der SPD-Abgeordneten zum Jahresauftakt. Dabei werde sich die Krise in diesem Jahr auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar machen, mahnte Steinmeier. Noch keine 100 Tage im Amt, habe diese Regierung einen „Fehlstart ohne Beispiel“ hingelegt, fügte er hinzu. Als Schwerpunktthema der SPD für das Jahr 2010 nannte er die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Die SPD-Fraktion diskutierte auf ihrer zweitägigen Klausur unter anderem, wie zukunftsträchtige Arbeitsplätze gesichert werden können. Am Sonntag und Montag begibt sich der 45-köpfige SPD-Vorstand in Klausur, um über ein neues Profil der Partei zu diskutieren.

von Gabi Stief

Mehr zum Thema

Bei der traditionellen Jahresauftaktklausur macht Merkel klar, dass sie den Modernisierungskurs vorantreiben wird. Im Vorfeld wurde ihr Führungsschwäche vorgeworfen. „Ich verstehe alle Debattenbeiträge als Ansporn“, sagt sie am Freitag vor der Presse.

Michael Grüter 15.01.2010

Mit einer Analyse der letzten Bundestagswahl startet der CDU-Bundesvorstand am Donnerstagnachmittag in Berlin seine traditionelle Klausurtagung zum Jahresauftakt. Bundeskanzlerin Angela Merkel will ihre Partei auf eine neue Wählerschaft einschwören.

14.01.2010

Wenige Tage vor der Klausurtagung des SPD-Vorstands hat Parteichef Sigmar Gabriel die Debatte über Änderungen der Hartz-IV-Reform mit einem neuen Vorschlag befeuert. In einem Interview forderte er deutliche Verbesserungen für ältere Arbeitslose.

Gabi Stief 13.01.2010