Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt 48 Stunden Streik gegen Sparpolitik
Nachrichten Politik Deutschland / Welt 48 Stunden Streik gegen Sparpolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 18.09.2013
Die griechischen Staatsbediensteten sind aus Protest gegen geplante Massenentlassungen im Öffentlichen Dienst am Mittwoch in einen 48-stündigen Streik getreten. Quelle: dpa
Anzeige
Athen

Die Gymnasiallehrer streiken schon seit Montag für fünf Tage. Auch die Ärzte in staatlichen Krankenhäusern nehmen am Ausstand teil. Um die Mittagszeit sind Demonstrationen geplant. Auch die Journalisten schlossen sich dem Streik an. Sie legten von 09.00 Uhr Ortszeit für drei Stunden die Arbeit nieder. Im Radio und Fernsehen gab es in diesem Zeitraum keine Nachrichten. Erhebliche Probleme wird es bei den staatlichen Bahnen geben. Fähren sind hingegen nach Angaben der Küstenwache regulär auslaufen. Auch Hotels, Banken und Taxis sowie Geschäfte werden nicht bestreikt. Bis Ende 2014 sollen 15 000 Staatsbedienstete entlassen werden, davon 4000 noch in diesem Jahr.

dpa

Mehr zum Thema

Zehntausende demonstrierten wieder gegen die harte Sparpolitik in Griechenland. Hohe Arbeitslosigkeit und kaum Aussichten treiben die Menschen auf die Straßen. Nun zittern auch Beamte und Staatsbedienstete.

20.02.2013

Schwere Krawalle haben die europaweiten Protesten gegen die Sparpolitik überschattet. In Spanien wurden bei gewaltsamen Zwischenfällen während eines Generalstreiks insgesamt mehr als 74 Menschen verletzt, darunter 18 Polizisten.

15.11.2012

Viele Griechen im Öffentlichen Dienst haben am Montag aus Protest gegen die neuen Sparvorschläge der Regierung die Arbeit niedergelegt. Über 22 000 Ärzte in Krankenhäusern begannen einen unbefristeten Streik, um gegen unbezahlte Überstunden zu protestieren.

17.09.2012
20.09.2013
17.09.2013
17.09.2013