Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Blutbad auf Moskauer Flughafen mit zahlreichen Toten
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Blutbad auf Moskauer Flughafen mit zahlreichen Toten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 24.01.2011
Am Moskauer Flughafen ist es zu einer Explosion gekommen. Quelle: dpa
Anzeige

Vermutlich sprengte sich ein Attentäter aus dem Konfliktgebiet im russischen Nordkaukasus in die Luft, wie russische Medien berichteten. Die Sicherheitskräfte suchen nach drei verdächtigen Männern, die den Attentäter unterstützt haben sollen. Ermittler fanden am Abend den Kopf des mutmaßlichen Täters. Es handele sich um einen Mann im Alter zwischen 30 und 35 Jahren mit „arabischem Aussehen“.

Anzeige

Staatspräsident Dmitri Medwedew schaltete den Inlandsgeheimdienst FSB ein und ordnete im ganzen Land erhöhte Alarmbereitschaft an. Auf Flughäfen und Bahnhöfen gilt nun eine erhöhte Sicherheitsstufe. Medwedew kritisierte, dass offenbar zu laxe Sicherheitsvorkehrungen zu dem Anschlag geführt hätten. Wegen der aktuellen Lage sagte er kurzfristig seine Eröffnungsrede auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos ab.

Bundeskanzlerin Angela Merkel schrieb dem russischen Präsidenten und sprach Medwedew ihr „tief empfundenes Mitgefühl“ und den Opfern ihre Anteilnahme aus. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen zeigte sich „geschockt“ und erklärte, der Terrorismus sei eine „gemeinsame Bedrohung, der wir uns vereint stellen müssen“. US-Präsident Barack Obama sprach von einem „abscheulichen Terrorakt gegen das russische Volk“.

dpa