Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Bombenexplosion im Zentrum Athens
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Bombenexplosion im Zentrum Athens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 30.12.2010
In Athen ist eine Bombe explodiert. Quelle: dpa
Anzeige

Die Polizei erklärte, zuvor seien telefonische Warnungen bei einer Zeitung und einem Fernsehsender eingegangen. Die Behörden evakuierten daraufhin die Gebäude. Verletzt wurde niemand.

Die Wucht der Detonation ließ in einem Umkreis von 200 Metern Fensterscheiben bersten, mehrere Autos wurden beschädigt. Über dem Anschlagsort im Stadtteil Ambelokipi hing eine dichte Rauchwolke. Ersten Ermittlungen zufolge handelte es sich bei dem verwendeten Sprengstoff um Anfo, das in der Vergangenheit von griechischen Terrororganisationen verwendet wurde, wie die Polizei mitteilte.

Anzeige

„Es versteht sich von selbst, dass wir diesen Anschlag verurteilen“, sagte der stellvertretene Minister für Öffentliche Arbeiten, Spyros Vouyias, einem Fernsehsender. „Gewalt löst keine Probleme.“ Vouyias war zuvor im Ministerium für Öffentliche Ordnung für die Polizei und die Anti-Terror-Einheiten des Landes verantwortlich.

Zu dem Anschlag bekannte sich niemand. Der Verdacht fiel jedoch auf anarchistische Gruppen. So stehen ab dem 17. Januar mindestens zwölf Mitglieder der Gruppe Verschwörung der Zellen des Feuers in Griechenland vor Gericht. Die Organisation hat sich zu mehreren Paketbombenanschlägen auf Botschaften in Athen im November bekannt. In der vergangenen Woche wurden ähnliche Anschläge in Italien verübt.

Insgesamt stieg die Zahl der Anschläge linksextremistischer und anarchistischer Gruppen in der Europäischen Union 2009 nach Angaben von Europol um 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die meisten Zwischenfälle wurden aus Italien, Spanien und Griechenland gemeldet.

dapd