Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt CDU sieht Guttenbergs Wehrpflicht-Vorstoß skeptisch
Nachrichten Politik Deutschland / Welt CDU sieht Guttenbergs Wehrpflicht-Vorstoß skeptisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 14.06.2010
Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) Quelle: ap
Anzeige

Es gebe „große Sympathien für die Wehrpflicht“ in der CDU, sagte Generalsekretär Hermann Gröhe nach einer Sitzung der Parteispitze in Berlin. Die Zukunft der Wehrpflicht könne nicht im Rahmen von Haushaltsberatungen geklärt werden, dafür sei eine intensive Diskussion nötig. Der Eindruck wäre nicht gut, wenn das Spardiktat zur Vorgabe werde, sagte Gröhe. Im Mittelpunkt der Bundeswehrreform müsse auch der sicherheitspolitische Auftrag stehen.

Die CSU im Bundestag stellt sich in der Frage der Wehrpflicht hinter Guttenberg. „Wir sind uns einig in der Union, dass eine patriotische Pflicht von jungen Männern aufrechterhalten wird, im Gefahrenfall für ihr Vaterland zur Verfügung zu stehen“, sagte CSU-Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich der Nachrichtenagentur dpa. „Die Wehrpflicht wird man aber möglicherweise in der jetzigen Struktur und Form nicht mehr aufrechterhalten werden können. Dann müssen wir darüber diskutieren, ob es Alternativen gibt.“

Anzeige

Guttenberg hält eine Aussetzung der Wehrpflicht im Rahmen der Bundeswehrreform für notwendig. Nach Kritik hatte sich auch CSU-Chef Horst Seehofer offen für eine Debatte darüber gezeigt.

dpa