Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Der Frauentag als Feiertag – Ein Tag zum Ausschlafen reicht nicht!
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Der Frauentag als Feiertag – Ein Tag zum Ausschlafen reicht nicht!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 24.01.2019
Der 8. März ist ab sofort in Berlin nicht nur Internationaler Frauentag, sondern auch Feiertag. Quelle: Jens Wolf/dpa
Berlin

Manchmal geht es auch schnell in Berlin. Am Donnerstag hat das Abgeordnetenhaus einen neuen Feiertag beschlossen – und in sechs Wochen ist es dann schon so weit: Am 8. März, dem Internationalen Frauentag, wird ab sofort in der Hauptstadt nicht gearbeitet.

Das wird vermutlich wieder alle möglichen Anti-Berlin-Witze auslösen, nach dem Motto: Flughafen nicht fertigkriegen, aber dafür mehr frei haben wollen. Als hätte das eine mit dem anderen etwas zu tun. Und natürlich beschweren sich Unternehmen über finanziellen Ausfall.

Dabei ist es ja so: Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bremen und Hamburg haben sich vergangenes Jahr einen zusätzlichen Feiertag gegönnt – den Reformationstag am 31. Oktober. Und auch künftig bleibt Bayern Feiertagsland der Republik, mit mehr freien Tagen als in allen anderen Bundesländern.

In Berlin wird weiterhin drei Tage mehr gearbeitet

In Berlin wird auch künftig drei Tage mehr gearbeitet als im Südosten der Republik. Und bislang ist keiner auf die Idee gekommen, das Scheitern der Transrapid-Strecke damit in Zusammenhang zu bringen, dass die Bayern zum Beispiel am Heilig-Dreikönigs-Tag am 6. Januar oder an Mariä Himmelfahrt am 15. August nicht ins Büro gegangen sind oder sich ans Fließband gestellt haben.

Lesen Sie auch: Berlin erklärt Internationalen Frauentag am 8. März zum Feiertag

Gegen eine Gleichberechtigung aller Bundesländer bei den Feiertagen ist also nichts zu sagen. Und natürlich hat die Datumswahl einen Symbolwert. An der Gleichstellung von Frauen allerdings wird ein Feiertag zum Frauentag genauso wenig ändern wie die Verteilung von roten Nelken.

Mit einem Tag zum Längerschlafen und Ausflügemachen gibt es noch keine gleiche Bezahlung und Bewusstsein und Strukturen, die gleiche Jobchancen ermöglichen würden, haben sich noch nicht gewandelt. Auf diesen Mangel muss immer wieder hingewiesen werden, nicht nur am Frauentag. Vielleicht immer an der Stelle, an der bislang ein Flughafenwitz kommt.

Von Daniela Vates/RND

Gleich in mehreren Fällen stehen hessische AfD-Mitglieder wegen umstrittener Äußerungen unter Verdacht. Ein Beitrag in sozialen Medien beschäftigt die Staatsanwaltschaft, in einem anderen Fall droht der Parteiausschluss.

24.01.2019

Eine feministische Sprachwissenschaftlerin kritisiert die Entscheidung der Stadt Hannover, zukünftig eine geschlechtsneutrale Formulierungen und sogenannte Gender-Sterne zu verwenden.

24.01.2019

Venezuela steckt in einer tiefen Krise – aber nicht erst seit gestern. Die Ignoranz Lateinamerikas und der gesamten Weltöffentlichkeit hat ihren Anteil daran, dass die Lage in dem ölreichsten Staat der Erde so eskaliert, kommentiert Tobias Käufer.

24.01.2019