Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Deutsche Unis richten erstmals Islam-Studiengänge ein
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Deutsche Unis richten erstmals Islam-Studiengänge ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 14.10.2010
An den Universitäten in Tübingen, Münster und Osnabrück sollen erstmals in Deutschland Islam-Studiengänge eingerichtet werden. Quelle: dpa
Anzeige

An den Universitäten in Tübingen, Münster und Osnabrück sollen erstmals in Deutschland Islam-Studiengänge eingerichtet werden. Das teilte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) am Donnerstag in Berlin mit. Damit können muslimische Geistliche für Deutschland komplett an staatlichen Hochschulen ausgebildet werden. Die Hochschulen von Münster und Osnabrück müssen nach den Worten der Ministerin vorher aber noch ein gemeinsames kooperatives Konzept entwickeln.

Die Universität Erlangen, die sich ebenfalls beworben hatte, habe bei der nächsten Auswahlrunde im März eine Chance, sagte Schavan. Die ersten Studenten sollten im Wintersemester 2011 anfangen können. Das Konzept der Uni Marburg-Gießen habe die Jury nicht überzeugt.

Anzeige

„Da wo einer Religion die Chance gegeben wird, eine Theologie zu entwickeln, tut es auch dieser Religion gut“, erklärte Schavan, die selbst katholische Theologie studiert hat. Theologie kläre auf. Insofern sei der Schritt letztlich auch eine wichtige Facette für die Integration.

An der Universität Osnabrück sei der Zuschlag für einen der Islam-Studiengänge begeistert aufgenommen worden, sagte Uni-Sprecher Utz Lederbogen. Man werde sich nun zügig mit der Uni Münster zusammensetzen, um ein gemeinsames Konzept für das Projekt zu erarbeiten. Dies solle noch im Wintersemester passieren. Ziel sei 2012 einen Bachelor-Studiengang islamische Theologie anzubieten.

dpa