Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Dissident verlässt US-Botschaft
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Dissident verlässt US-Botschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 02.05.2012
Der blinde Bürgerrechtler Chen Guangcheng hat am Mittwoch die US-Botschaft in Peking verlassen. Quelle: dpa
Anzeige
Peking

Der chinesische Bürgerrechtler Chen Guangcheng hat am Mittwoch die amerikanische Botschaft in Peking verlassen. Nach sechs Tagen in amerikanischer Obhut sei der blinde Aktivist „aus freien Stücken“ wieder gegangen, berichtete die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

Das chinesische Außenministerium forderte anschließend eine „Entschuldigung“ der USA, dass der 40-Jährige in die Botschaft gelassen worden sei, wie der Sprecher Liu Weimin laut Xinhua sagte. Zuvor war US-Außenministerin Hillary Clinton vorzeitig zu länger geplanten Gesprächen in Peking eingetroffen.

Anzeige

Beide Seiten hatten bisher über den Verbleib des Bürgerrechtlers geschwiegen, der am Sonntag vor einer Woche nach 19 Monaten unter Hausarrest in seinem Dorf in der Provinz Shandong geflohen war. Mit Hilfe von Freunden war Chen Guangcheng nach Peking gelangt.

Wie seine Freunde der Nachrichtenagentur dpa schilderte, wollte der Bürgerrechtler aber China nicht verlassen oder in den USA um Asyl suchen. Seine Frau und seine Tochter sind weiter in seinem Dorf unter der Bewachung lokaler Behörden.

dpa

02.05.2012
Stefan Koch 05.05.2012