Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt EU unterbricht Freihandelsgespräche mit USA
Nachrichten Politik Deutschland / Welt EU unterbricht Freihandelsgespräche mit USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 21.01.2014
EU-Kommissar Karel De Gucht im Hauptquartier der EU-Kommission in Brüssel, Belgien, mit Vertretern der Presse. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Brüssel

Die Verhandlungen in den anderen Bereichen sollen weiterlaufen. Die EU und die USA sprechen seit sechs Monaten über die Schaffung der größten Freihandelszone der Welt. Gegen das Vorhaben gibt es Proteste von Umweltgruppen und Nichtregierungsorganisationen. Die Klauseln für den Investitionsschutz werden kritisiert, weil sie es Unternehmen erlauben, Staaten unter bestimmten Bedingungen vor nicht-öffentlichen Schiedsgerichten zu verklagen. De Gucht kündigte an, Anfang März einen Text zur EU-Position zu dem Investitionsteil der Verhandlungen zu veröffentlichen. Dann könnten Interessierte Kommentare abgeben.

dpa

Mehr zum Thema
Deutschland / Welt Geplantes Abkommen zwischen EU und USA - Spähaffäre belastet Freihandelsgespräche

Es geht um ein Riesenprojekt: die größte Freihandelszone der Welt. Proteste dagegen werden lauter. Und Spähvorwürfe gegen Washington machen die Verhandlungen nicht leichter.

11.11.2013
Meinung Überwachung - Falscher Skandal

Die Abhöraffäre um das Mobiltelefon der Kanzlerin hat das Thema Spionage wieder hochaktuell werden lassen. Doch nutzt die Regierung den vermeintlichen Skandal nur, um von anderen Themen abzulenken? Eine Analyse von Dirk Schmaler

Dirk Schmaler 28.10.2013

Nach deutschen Medienberichten arbeiten die Franzosen eng mit Amerikanern und Briten zusammen. Berlin schickt demnächst eine Delegation wegen der NSA-Affäre nach Washington. Die USA räumen zumindest Irritationen bei ihren Partnern ein.

26.10.2013
Deutschland / Welt Polizei-Fotograf schmuggelte tausende Bilder - Bilder zeigen Folter-Opfer in Syrien
21.01.2014
21.01.2014