Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Ende des Schwulen-Banns beim US-Militär nahe
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Ende des Schwulen-Banns beim US-Militär nahe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 18.12.2010
Quelle: ap (Symbolbild)
Anzeige

Der Senat gab am Samstag grünes Licht für die endgültige Abstimmung über ein Gesetz, mit dem ein bestehender Militär-Bann für geoutete Homosexuelle und Lesben aufgehoben werden soll.

Für die Beendigung der Debatte und damit für die Schlussabstimmung entschieden sich 66 Senatoren, mehrere Republikaner schlugen sich auf die Seite der Demokraten. Dagegen waren 33 Senatoren. Das gibt einen Hinweis auf die zu erwartenden Mehrheitsverhältnisse beim entscheidenden Votum voraussichtlich am Sonntag oder Montag.

Anzeige

Dass schwule Soldaten ihre sexuelle Orientierung künftig nicht mehr verheimlichen müssen, war eines der größten Wahlkampfversprechen von Präsident Barack Obama. Die Regel „Don’t ask don’t tell“ (Frage nicht, sage nichts) war 1993 unter dem damaligen Präsidenten Bill Clinton eingeführt worden, um Schwulen und Lesben überhaupt die Möglichkeit zum Militärdienst zu eröffnen. Das heißt, sie konnten dienen, wenn sie ihre Orientierung geheim hielten, und sie wurden bei Bewerbungen auch nicht danach gefragt. Seit der Einführung wurden rund 14.000 Soldaten aus dem Militär entlassen, weil sie sich zu ihrer Neigung bekannten.

dpa