Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt FDP-Politikerin Koch-Mehrin für Burka-Verbot in Deutschland
Nachrichten Politik Deutschland / Welt FDP-Politikerin Koch-Mehrin für Burka-Verbot in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 01.05.2010
Nach Auffassung der FDP-Europapolitikerin Silvana Koch-Mehrin sollte auch in Deutschland ein Burka-Verbot eingeführt werden. Quelle: dpa

„Die Burka ist ein massiver Angriff auf die Rechte der Frau, sie ist ein mobiles Gefängnis“, schrieb Koch-Mehrin in einem Gastbeitrag für die „Bild am Sonntag“. Koch-Mehrin bekannte, dass verschleierte Frauen auf der Straße bei ihr Befremdung auslösen: „Ich gebe offen zu: Wenn mir auf der Straße voll verschleierte Menschen begegnen, bin ich irritiert. Ich kann nicht einschätzen, wer da mit welcher Absicht auf mich zukommt. Ich habe keine Angst, aber ich bin verunsichert.“

„Ich wünsche mir, dass auch in Deutschland - und in ganz Europa - das Tragen aller Formen der Burka verboten wird. Wer Frauen verhüllt, nimmt ihnen das Gesicht und damit ihre Persönlichkeit“, meinte die FDP-Politikerin.

Das geplante Burka-Verbot in Belgien hat eine europaweite Debatte über Ganzkörperschleier entfacht. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International teilte in London mit, der belgische Vorstoß sei ein „gefährlicher Präzedenzfall“. Rechte und konservative Kräfte in Österreich begrüßten hingegen am Freitag den Vorstoß.

Das belgische Parlament hatte am Donnerstagabend ein Gesetz beschlossen, das muslimischen Frauen verbietet, in der Öffentlichkeit einen Ganzkörperschleier zu tragen. Sollte der Senat noch zustimmen, wäre Belgien das erste europäische Land, in dem ein solches Verbot gilt.

dpa

Mehr zum Thema

Die französische Regierung schließt ein Verbot der Vollverschleierung für muslimische Frauen nicht aus. "Es liegt eine echte Debatte vor uns", sagte Regierungssprecher Luc Chatel im Fernsehsender France 2.

19.06.2009

Als erstes Land in Europa will Belgien muslimische Frauen mit Ganzkörperschleier aus dem öffentlichen Leben verbannen. Wer trotzdem eine Burka in der Öffentlichkeit trägt, muss mit Geldstrafen rechnen oder ins Gefängnis.

31.03.2010

Belgien hat als erstes Land in Europa ein Burka-Verbot verabschiedet. Das Parlament stimmte am Donnerstag für ein entsprechendes Gesetz. Wann es in Kraft tritt, ist allerdings noch offen.

29.04.2010

Im Hamburger Schanzenviertel ist es in der Nacht zum 1. Mai zu Ausschreitungen gekommen. Mindestens 14 Menschen wurden verletzt. Dagegen verlief die Walpurgisnacht in Berlin weitgehend ruhig. Rund 4000 Menschen feierten laut Polizei zumeist friedlich. Mehrere betrunkene Störer wurden festgenommen. Verletzte wurden nicht gemeldet.

01.05.2010

Begleitet von einem starken Polizeiaufgebot ist eine Demonstration gegen Neonazis in Berlin-Schöneweide am Vorabend des 1. Mai ohne Zwischenfälle zu Ende gegangen. Rund 700 linke Demonstranten zogen am Freitagabend durch den Ortsteil an einer Neonazi-Kneipe vorbei.

30.04.2010

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) kritisiert vor dem 1. Mai die Demonstrationsgesetzgebung und hat der Politik Versagen vorgeworfen. Um Randalierer und Steinewerfer wirksam in Schach zu halten, müssten härtere Strafen her.

30.04.2010