Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Fast die Hälfte der Bundesbürger würden online wählen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Fast die Hälfte der Bundesbürger würden online wählen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 19.08.2009
Fast Hälfte Bundesbürger online wählen internet studie wahlen bundestagswahl
57 Prozent unter den 18- bis 29-Jährigen sind für die Einführung von Onlinewahlen. Quelle: Nancy Heusel (Archiv)
Anzeige

Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer betonte, die Ergebnisse der Umfrage zeigten deutlich, dass Onlinewahlen ein „gutes Mittel“ seien, um gegen Wahlmüdigkeit und Politikverdrossenheit vorzugehen. So hätten sich der Umfrage zufolge statt 43 Prozent insgesamt 54 Prozent an der Europawahl beteiligt, wenn sie die Möglichkeit zur Onlinestimmabgabe gehabt hätten. Scheer forderte, Onlinewahlen zum Thema innerhalb der Politik zu machen, denn der Bedarf der Bevölkerung sei offensichtlich da.

Auch Forsa-Geschäftsführer Manfred Güllner würde die Einführung von Onlinewahlen begrüßen. Die Auszählung würde dadurch nicht nur leichter, auch mögliche Fehler könnten vermieden werden, betonte Güllner. Im Vergleich zur Briefwahl, von der bei der Bundestagswahl 2005 18,6 Prozent der Bürger Gebrauch machten, sei die Onlinewahl zudem wesentlich weniger anfällig für Manipulationen. Güllner appellierte daher dafür, die Idee der Onlinewahl weiterzuentwickeln, eine gesetzliche Grundlage dafür zu schaffen und dann die Briefwahl abzuschaffen. Für die Studie wurden 1005 repräsentativ ausgewählte Personen ab 18 Jahren im Juni 2009 telefonisch befragt.

ddp