Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Getöteter Bundeswehrsoldat nach Deutschland zurückgebracht
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Getöteter Bundeswehrsoldat nach Deutschland zurückgebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 02.05.2009
Archivbild Quelle: Michael Kappeler/ddp
Anzeige

An Bord der Maschine, die am frühen Abend auf dem militärischen Teil des Köln/Bonner Flughafens in Wahn landete, waren auch sieben Bundeswehrsoldaten, die bei den Angriffen am Mittwoch verwundet wurden. Bei dem getöteten Soldaten handelt es sich um einen 21-jährigen Hauptgefreiten vom Jägerbataillon 292 aus Donaueschingen. Die Trauerfeier ist im Laufe der nächsten Woche geplant. Die Verwundeten wurden zum Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz gebracht.

Die Anschläge auf Bundeswehrsoldaten hatten sich am Mittwoch innerhalb weniger Stunden ereignet und den Besuch von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) in Afghanistan überschattet. Der Hauptgefreite kam bei einem Anschlag am Abend ums Leben, als seine Patrouille in einen zweiten Hinterhalt der Taliban geriet. Die Angreifer lieferten sich mit den deutschen Soldaten ein minutenlanges schweres Feuergefecht. Am Vormittag hatte ein Selbstmordattentäter eine Patrouille angegriffen. Mit den jüngsten Anschlägen steigt die Zahl der in Afghanistan getöteten Bundeswehrsoldaten auf 24 an.

Anzeige

ddp