Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Greta Thunberg hält Blitzrede im US-Repräsentantenhaus
Nachrichten Politik Deutschland / Welt

Greta Thunberg hält Blitzrede im US-Repräsentantenhaus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:04 18.09.2019
Greta Thunberg Quelle: imago images / MediaPunch
Anzeige
Washington

Stunden vor ihrem Auftritt im US-Senat hatte die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg Mitgliedern der Demokraten im US-Kongress unverblümt zu mehr Engagement gegen den Klimawandel ermahnt. „Ich weiß ja, dass ihr es versucht – aber nicht hart genug. Sorry“, sagte die 16-Jährige in einer Forumsdiskussion in Washington.

Am Mittwoch war sie bei der Anhörung eines Unterausschusses des US-Repräsentantenhauses mit weiteren Klimaaktivisten dabei. Thunberg sprach sogar selbst einige Worte. Eine Minute redete sie. Das RedaktionsNetzwerk Deutschland war bei ihrer "Blitzrede" live dabei.

Sie rief die Abgeordneten dazu auf, den Warnungen von Wissenschaftlern Glauben zu schenken. US-Korrespondent Karl Doemens twitterte über den Auftritt von Greta Thunberg im Kongressausschuss.

"Greta Thunberg redet weniger als 1 Minute vor US-Kongressausschuss. Verweist auf wissenschaftliche Arbeiten zum Klimawandel. Auf die sollten die Politiker hören", schreibt Doemens etwa bei dem Kurznachrichtendienst.

An diesem Freitag will Thunberg in New York am globalen Klimastreik der Protestbewegung Fridays For Future teilnehmen.

Am vergangenen Freitag hatte Thunberg vor dem Weißen Haus mit mehreren Hundert Kindern und Jugendlichen für mehr Klimaschutz demonstriert. Am Montag wurden sie und Fridays For Future mit dem wichtigsten Preis von Amnesty International ausgezeichnet.

Am Dienstag hatte sie sich mit dem früheren US-Präsidenten Barack Obama getroffen. "Du und ich, wir sind ein Team", sagte Obama bei einem Treffen mit der 16-Jährigen, wie aus einem von der Obama-Stiftung am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichten Video zu sehen ist. Thunberg bedankte sich, dass Obama sich Zeit genommen habe. "Selbstverständlich", antwortete Obama. "Du veränderst die Welt. Deswegen freuen wir uns sehr, Dich bei uns zu haben." Am Ende des Videos fragt Obama: "Kennst Du Fist Bumping?" Dann schlagen beide ihre Fäuste gegeneinander.

Greta Thunberg trifft Barack Obama

Von Karl Doemens/RND

Homeoffice und die Förderung von Auszeiten sollen den Beschäftigten das Arbeiten leichter machen - wenn es nach dem Arbeitsminister geht. Für Geringverdiener soll es Steuerzuschüsse geben, für Hartz-IV-Bezieher etwas mehr Milde. Nur mit dem Koalitionspartner sind die Pläne noch nicht abgesprochen.

18.09.2019

US-Außenminister Pompeo beschuldigt den Iran, hinter den Angriffen auf Ölanlagen in Saudi-Arabien zu stecken. Beweise dafür legten die USA bislang nicht vor. US-Präsident Trump ergreift dennoch Strafmaßnahmen.

18.09.2019

Der Jurist Robert O’Brien ist bislang US-Sondergesandter für Geiselangelegenheiten. Einem breiteren Publikum wurde er nach der Inhaftierung des Rappers Asap Rocky bekannt. Nun hat ihn US-Präsident Trump für eine deutlich prominentere Aufgabe auserkoren.

18.09.2019