Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Grüne bestimmen Spitzenkandidaten per Urwahl
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Grüne bestimmen Spitzenkandidaten per Urwahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 02.09.2012
„Schwarz-Gelb steht für ein Zurück in die Vergangenheit": Grünen-Chef Cem Özdemir.
„Schwarz-Gelb steht für ein Zurück in die Vergangenheit": Grünen-Chef Cem Özdemir. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die rund 80 Delegierten stimmten bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung dafür. Damit lassen die Grünen als erste Partei ihre Spitzenkandidaten von der Basis direkt wählen.
Ihre Bewerbung angekündigt haben bisher die Fraktionsvorsitzenden Renate Künast (56) und Jürgen Trittin (58), Parteichefin Claudia Roth (57), Bundestags-Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt (46) sowie zwei weitgehend unbekannte Basis-Vertreter.
Bis zum 16. September können sich auch weitere Kandidaten bewerben. Die Bewerber sollen sich in Regionalveranstaltungen der Basis stellen. Bis zum 9. November soll die Auszählung abgeschlossen sein.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Mehr zum Thema

Als erste deutsche Partei lassen die Grünen ihre Mitglieder in einer Urwahl über die Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl entscheiden.Die rund 80 Delegierten eines kleinen Parteitags stimmten am Sonntag in Berlin dem Antrag des Parteivorstands fast einmütig zu, das Spitzen-Duo von den 60 000 Mitgliedern wählen zu lassen.

02.09.2012

Die Grünen wollen als erste Partei in Deutschland ihre Spitzenkandidaten für den Bundestagswahlkampf per Urwahl bestimmen. Entsprechende Medienberichte wurden am Sonntag in Berlin bestätigt.

18.03.2012

Prominente Grünen-Politiker haben die für Herbst geplante Wahl der Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl durch die Parteibasis verteidigt. "Die Urwahl ist ein gutes demokratisches Verfahren".

01.09.2012