Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Haschimi zum Tode verurteilt
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Haschimi zum Tode verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 09.09.2012
Der irakische Vizepräsidenten Tarik al-Haschimi wurde zum Tode verurteilt. Quelle: dpa
Anzeige

Ein Gericht in Bagdad hat am Sonntag den irakischen Vizepräsidenten Tarik al-Haschimi in Abwesenheit zum Tode verurteilt. Der Sunnit wurde wegen der Organisierung von Todesschwadronen und mehrfachen Mordes verurteilt. Das teilte das Gericht mit.

Seiner Verhaftung hatte sich Al-Haschimi durch Flucht in die kurdische Autonomieregion und dann in die Türkei entzogen. Al-Haschimi und seine Anwälte hatten die Vorwürfe stets bestritten.

Anzeige

Das Verfahren war in ihren Augen vom schiitischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki gesteuert, der auf diesem Wege einen politischen Gegner aus dem Weg räumen wolle.  Al-Maliki regiert im Irak an der Spitze einer schiitisch-kurdischen Koalition. Beobachter werfen ihm einen zunehmend autoritären Regierungsstil vor.

Al-Haschimi, der aus der sunnitischen Irakischen Islam-Partei (IIP) kommt, ist neben dem Schiiten Chudair al-Chusai Stellvertreter des irakischen Präsidenten Dschalal Talabani, der ein Kurde ist.  Das Verhältnis zwischen der schiitischen Bevölkerungsmehrheit (rund 60 Prozent) und der sunnitischen Minderheit (rund 20 Prozent) ist immer noch sehr angespannt. Sunnitische Extremisten erschüttern das Land immer wieder mit blutigen Terroranschlägen.

dpa

Deutschland / Welt Koalition und Opposition: - Karlsruhe wird ESM billigen
09.09.2012
Deutschland / Welt Deutschland will Hilfe verstärken - Mehr Geld für syrische Flüchtlinge
09.09.2012
09.09.2012