Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Hundeverordnungen und Hundegesetze der Bundesländer
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Hundeverordnungen und Hundegesetze der Bundesländer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 15.05.2009

Baden-Würtemberg

Liste 1: American Staffordshire Terrier, Bullterrier und Pit Bull Terrier

Liste 2: Bullmastiff, Staffordshire Bullterrier, Dogo Argentino, Bordeaux Dogge, Fila Brasileiro, Mastin Espanol, Mastino Napoletano, Mastiff, Tosa Inu sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden
Polizeiverordnung des Innenministeriums und des Ministeriums Ländlicher Raum über das Halten gefährlicher Hunde vom 3. August 2000

Bayern

Liste 1: Pit-Bull, Bandog, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, Tosa-Inu

Liste 2: Alano, American Bulldog, Bullmastiff, Bullterrier, Cane Corso, Dog Argentino, Dogue de Bordeaux, Fila Brasileiro, Mastiff, Mastin Espanol, Mastina Napoletano, Perro de Presa Canario (Dogo Canario), Perro de Presa Mallorquin, Rottweiler sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden

Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit vom 10. Juli 1992

Berlin

Liste: Pit-Bull, American Staffordshire Terrier, Bullterrier, Tosa Inu, Bullmastiff, Dogo Argentino, Fila Brasileiro, Mastin Espanol, Mastino Napoletano, Mastiff sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden

Gesetz über das Halten und Führen von Hunden in Berlin vom 29. September 2004, veröffentlicht am 9. Oktober 2004

Brandenburg
Liste 1: American Pitbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Bullterrier und Staffordshire Bullterrier und Tosa Inu sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden
Liste 2: Alano, Bullmastiff, Cane Corso, Dobermann, Dogo Argentino, Dogue de Bordeaux, Fila Brasileiro, Mastiff, Mastin Español, Mastino Napoletano, Perro de Presa Canario, Perro de Presa Mallorquin, Rottweiler sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden
Ordnungsbehördliche Verordnung über das Halten und Führen von Hunden (Hundehalterverordnung - HundehV) vom 16. Juni 2004 (GVBl. II/04 S. 458)

Bremen
Liste: Pit-Bull-Terrier, Bullterrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier
sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden
Gesetz über das Halten von Hunden vom 2. Oktober 2001 (Brem.GBl. S. 331 - 334)
18.10.2005 Bremen - Mitteilung des Senats vom 18. Oktober 2005 - Entwurf eines Gesetz zur Änderung des Gesetzes über das Halten von Hunden

Hamburg
Liste 1: Pit-Bull, American Staffordshire Terrier und Staffordshire Bullterrier sowie deren Kreuzungen

Liste 2: Bullmastif, Bullterrier, Dogo Argentino, Dogue de Bordeaux, Fila Brasileiro, Mastiff, Mastin Español, Mastin Napoletano, Kangal, Kaukasischer Owtscharka, Tosa Inu und deren Kreuzungen
Verordnung zum Schutz vor gefährlichen Hunden und über das Halten von Hunden (Hundeverordnung) vom 18. Juli 2000

Hessen
Liste: Pitbull-Terrier oder American Pitbull Terrier, American Staffordshire-Terrier oder Staffordshire Terrier, Staffordshire-Bullterrier, Bullterrier, American Bulldog, Dogo Argentino, Fila Brasileiro, Kangal (Karabash), Kaukasischer Owtscharka, Mastiff, Mastino Napoletano.
sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden
Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden (HundeVO)
vom 22. Januar 2003, GVBl. I S. 54

Mecklenburg-Vorpommern
Liste: American Pitbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bull Terrier, Bull Terrier, Dogo Argentino, Dogue de Bordeaux, Fila Brasileiro, Mastiff, Mastino Espanol, Mastino Napoletano, Tosa Inu sowie deren Kreuzungen untereinander und mit anderen Rassen
Verordnung über das Führen und Halten von Hunden (Hundehalterverordnung - HundehVO M-V) vom 4. Juli 2000

Niedersachsen
keine Hundeverordnung

Niedersächsisches Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) vom 12. Dezember 2002 (Nds.GVBl. Nr.1/2003 S. 2), geändert am 30.10.2003 (Nds.GVBl. Nr.25/2003 S. 367)

Nordrhein-Westfalen
Liste 1: Pittbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier und Bullterrier und deren Kreuzungen untereinander sowie deren Kreuzungen mit anderen Hunden

Liste 2: Alano, American Bulldog, Bullmastiff, Mastiff, Mastino Espanol, Mastino Napoletano, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Rottweiler und Tosa Inu sowie deren Kreuzungen untereinander sowie mit anderen Hunden

Hundegesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (Landeshundegesetz - LHundG NRW) vom 18. Dezember 2002

Rheinland Pfalz
Liste: American Staffordshire Terrier und Staffordshire Bullterrier, Hunde des Typs Pit Bull Terrier sowie Hunde, die von einer dieser Rassen oder diesem Typ abstammen
Landesgesetz über gefährliche Hunde (LHundG) vom 22. Dezember 2004

Saarland
Liste: American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, American Pitbull Terrier
Verwaltungsvorschriften zur Polizeiverordnung über den Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden im Saarland vom 26.Juli 2000 in der Fassung vom 9. Dezember 2003. Vom 2. April 2004. (PDF)

Sachsen
Liste: American Staffordshire Terrier, Bullterrier und Pitbull Terrier sowie deren Kreuzungen
Gesetz zum Schutze der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden (GefHundG) vom 24. August 2000 (SächsGVBl. S. 358, 31. August)
Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern zur Durchführung des Gesetzes zum Schutze der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden (DVOGefHundG) vom 1. November 2000 (SächsGVBl. S. 467; 14. November), rechtsbereinigt mit Stand vom 03. Mai 2003

Sachsen-Anhalt
keine Hundeverordnung
Die Rasseliste bzw. HV wurde am 12.12.2002 vom OVG Sachsen-Anhalt aufgrund der Urteile des BVerwG gekippt, der Gesetzentwurf der SPD vom Landtag im Februar 2005 abgelehnt.

Schleswig-Holstein
Liste: Pitbull-Terrier, American Staffordshire-Terrier, Staffordshire-Bullterrier und Bullterrier sowie deren Kreuzungen untereinander und mit anderen Hunden.
Gesetz zur Vorbeugung und Abwehr der von Hunden ausgehenden Gefahren (Gefahrhundegesetz-GefHG) vom 28. Januar 2005
Die Rasseliste selbst befindet sich im Erlaß vom 14.04.2005

Thüringen
keine Rasseliste
Ordnungsbehördliche Verordnung zur Abwehr von Gefahren durch Zucht, Ausbildung, Abrichten und Halten gefährlicher Hunde (Thüringer Gefahren-Hundeverordnung - ThürGefHuVO) vom 21. März 2000, zuletzt geändert durch die zweite Verordnung zur Änderung der Thüringer Gefahren-Hundeverordnung vom 30. September 2003 (ThürStAnz Nr. 47/2003 S. 2340)

Die Verbraucher werden künftig besser vor Nachteilen, die andere zu verantworten haben, geschützt. Der Bundesrat gab am Freitag endgültig grünes Licht für höhere Entschädigungen bei Zugverspätungen.

Bernd Knebel 15.05.2009

Die rechtsextreme NPD muss knapp 1,27 Millionen Euro an Parteifinanzierungsmitteln zurückzahlen. Mit dieser Entscheidung hat das Verwaltungsgericht Berlin am Freitag die von der Bundestagsverwaltung festgesetzte Strafzahlung zur Hälfte als rechtmäßig bestätigt.

15.05.2009

Rekordergebnis für Guido Westerwelle: Die Delegierten des 60. Bundesparteitages der FDP haben ihren Vorsitzenden mit dem besten Votum seit seiner ersten Wahl im Jahr 2001 im Amt bestätigt. Westerwelle erzielte fast 96 Prozent; bisher hatte er noch nie die 90-Prozent-Marke überspringen können.

Alexander Dahl 15.05.2009