Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Integrationspreis: Zweiter und dritter Preis gehen nach Niedersachsen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Integrationspreis: Zweiter und dritter Preis gehen nach Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 08.12.2010
Von Patrick Hoffmann
Im Youtube-Kanal von „Respekt 2010“ unter www.youtube.com/respekt2010 finden Sie Beiträge der Teilnehmer. Quelle: Screenshot
Anzeige

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), hat am Mittwoch im Bundeskanzleramt drei Jugendliche mit dem Integrationspreis „Respekt 2010“ ausgezeichnet. An dem Musikwettbewerb hatten bundesweit rund 600 junge Männer und Frauen teilgenommen und ihre Meinung zum Thema Integration in Form von Sprechgesang mitgeteilt. Gewinner ist der 17-jährige Saarbrücker Marc Käfer vor den beiden Niedersachsen Milad Salimi aus Gronau und Simon Günther aus Beierstedt (Kreis Helmstedt).

„Die eingesendeten Raptexte und Videos sind eine Schatzkiste toller Vorschläge und Ideen für ein gutes Miteinander in unserem Land“, sagte Böhmer. Die hohe Beteiligung des erstmals ausgetragenen Wettbewerbs mache deutlich, dass eine breite Debatte über das Miteinander in Deutschland gebraucht werde.

Anzeige

In den meisten der eingesendeten Musikvideos äußerten die jungen Künstler Kritik an der Integrationspolitik, die in ihren Augen an der Lebensrealität vieler Jugendlicher vorbeigeht, sowie an alltäglicher Diskriminierung. „Integration ist etwas, das uns alle beschäftigt“, sagte der Zweitplatzierte Salimi, „durch dieses Lied kann ich dazu meine Meinung sagen – und die wird nun wohl zum ersten Mal auch von Politikern gehört.“

Das Projekt „Respekt 2010“ der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit dem Musiker Tyron Ricketts war im vorigen September gestartet worden. Auf der gleichnamigen Internetseite konnten Jugendliche ihre selbstverfassten Texte aufnehmen und präsentieren. Grundlage aller Gesänge war ein Song Ricketts.