Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Kabinett beschließt Griechenland-Hilfe
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Kabinett beschließt Griechenland-Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 03.05.2010
Bundeskabinett billigt Hilfspaket für Griechenland. Quelle: dpa

Das wurde aus Regierungskreisen bekannt. Am Freitag sollen Bundestag und Bundesrat per Eilverfahren zustimmen.

Insgesamt soll das vom Staatsbankrott bedrohte Griechenland bis 2012 Notfall-Kredite von bis zu 110 Milliarden Euro erhalten. Auf die Euro-Staaten sollen davon 80 Milliarden Euro entfallen, auf den Internationalen Währungsfonds (IWF) insgesamt 30 Milliarden.

Deutschland will sich allein in diesem Jahr mit 8,4 Milliarden Euro an dem Rettungspaket beteiligen. Das Geld für Athen wird als Kredit von der Staatsbank KfW vergeben, der Bund bürgt dafür.

Zuvor hatten sich IWF, EU-Kommission und die Europäische Zentralbank (EZB) mit Griechenland auf ein umfangreiches Sparpaket mit drastischen Einschnitten für die Bevölkerung verständigt. Die Gewerkschaften kündigten für die nächsten Tage weitere Streiks an.

dpa

Mehr zum Thema

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat eine beispiellose Ausnahmeregelung für das hoch verschuldete Griechenland beschlossen.

03.05.2010

Die Euro-Länder haben sich auf eine beispiellose Rettungsaktion für Griechenland geeinigt. Das hoch verschuldete Land soll in den kommenden drei Jahren 110 Milliarden Euro an Notkrediten erhalten, wie die Finanzminister am Sonntag bei einem Krisentreffen der Euro-Gruppe in Brüssel beschlossen.

02.05.2010

Die griechischen Gewerkschaften machen weiter mobil gegen die geplanten drastischen Sparmaßnahmen. Am Samstag wurden die Bahn und die Fähren bestreikt. Zudem behandelten die Ärzte in staatlichen Krankenhäuser nur Notfälle.

01.05.2010

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat eine beispiellose Ausnahmeregelung für das hoch verschuldete Griechenland beschlossen.

03.05.2010

Thailands Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva arbeitet nach eigenen Angaben an einem Versöhnungsplan, um die seit acht Wochen andauernde Konfrontation mit den oppositionellen Rothemden beizulegen.

03.05.2010

Die internationale Klimakonferenz auf dem Petersberg bei Bonn setzt heute ihre Beratungen über die Zukunft des globalen Klimaschutzes fort.

03.05.2010