Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Krawalle nach Massenprotest von Studenten in Holland
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Krawalle nach Massenprotest von Studenten in Holland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 21.01.2011
Anzeige

Nach einer Protestaktion von mehr als 15.000 Studenten sind am Freitag in Den Haag Sicherheitskräfte und Demonstranten aneinandergeraten. Als unweit des niederländischen Parlaments und des Amtssitzes von Ministerpräsident Mark Rutte aus einer Menge Eier und Unrat auf die Beamten geworfen wurden, trieben Polizisten auf Pferden Gruppen von jungen Leuten auseinander. Einige gewalttätige Demonstranten seien vorübergehend festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

Zuvor war eine große Protestkundgebung friedlich verlaufen. Gemeinsam mit den Studenten demonstrierten auch Hunderte Dozenten gegen eine neue Strafgebühr für Längerstudierende. Zugleich richtete sich ihr Protest gegen Etatkürzungen im Hochschulwesen. Die Teilnehmer forderten die Rücknahme der sogenannten Halbe-Gebühr von 3000 Euro pro Jahr für Überschreitungen der Regelstudienzeit.

Anzeige

Die nach ihrem Erfinder, dem Staatssekretär im Bildungsministerium Halbe Zijlstra, benannte Gebühr soll künftig von den betroffenen Studierenden sowie in derselben Höhe von ihren Universitäten erhoben werden. Auch deshalb beteiligten sich nach Angaben des TV-Senders NOS fast ein Drittel aller Hochschullehrer des Landes an den Protesten. Ministerpräsident Rutte erklärte, die Regierung nehme die Kritik „respektvoll“ zur Kenntnis. Die geplanten Maßnahmen seien jedoch nötig, um den Staatshaushalt zu sanieren und gleichzeitig die Qualität der Hochschulbildung zu verbessern.

dpa