Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Mindestens 34 Tote bei Anschlag vor Einkaufszentrum
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Mindestens 34 Tote bei Anschlag vor Einkaufszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 02.11.2009
Vor diesem Luxushotel in Rawalpindi kam es zur Explosion. Quelle: afp
Anzeige

Laut Polizei handelte es sich bei den Opfern vor allem um Arbeiter, die vor einer Bank für ihre Gehälter anstanden. Wie ein Polizeisprecher sagte, fuhr der Attentäter auf einem Motorrad auf die Schlange zu und zündete den Sprengsatz. In dem Einkaufszentrum befinden sich neben der Bank auch ein Luxushotel und Geschäfte. Nicht weit entfernt liegt das Hauptquartier der pakistanischen Streitkräfte.

Bei einer Serie von Anschlägen starben in Pakistan in den vergangenen zwei Jahren fast 2400 Menschen, die in der Mehrzahl der Taliban-Organisation Tehreek-e-Taliban Pakistan (TTP) zugeschrieben werden. Erst der vergangenen Woche starben bei einem Autobombenanschlag auf einem Markt in der Großstadt Peshawar im Nordwesten des Landes mindestens 118 Menschen. Anfang Oktober attackierten islamistische Rebellen das Hauptquartier der Armee in Rawalpindi, bei Kämpfen und einer Geiselnahme wurden mindestens 19 Menschen getötet.

Anzeige

Die Regierung in Islamabad hat in einer Großoffensive gegen die islamistischen Aufständischen 30.000 Soldaten in die Taliban-Hochburg Süd-Waziristan entsandt. Die Kämpfe in der Region werden erbittert geführt.

afp

Bernd Knebel 01.11.2009
Michael Grüter 01.11.2009