Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Nato-Chef: Schwerpunkt der Bundeswehrreform auf Auslandseinsätze
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Nato-Chef: Schwerpunkt der Bundeswehrreform auf Auslandseinsätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 14.11.2010
Nato-Generalsekretär Rasmussen fordert mobile und flexible Einheiten für militärische Auslandseinsätze. Quelle: ap
Anzeige

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sollte bei der Reform der Bundeswehr der Aufbau von Einheiten für Auslandseinsätze im Mittelpunkt stehen. „Die Bundeswehr sollte im Rahmen ihrer Reform den Schwerpunkt auf den Aufbau von Kräften legen, die für Auslandseinsätze infrage kommen“, sagte er der „Welt am Sonntag“. „Wir müssen uns grundsätzlich auf verlegbare Truppen konzentrieren“, forderte Rasmussen weiter und lobte die Pläne von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), die „in die richtige Richtung“ gingen.

Europas Problem ist doch, dass es zu viele fest stationierte Einheiten hat, die nicht für Auslandseinsätze infrage kommen“, bemängelte der Nato-Generalsekretär. „In der Zukunft aber werden wir mehr flexible und mobile Kräfte brauchen.“

Ende kommender Woche treffen die Nato-Staaten zum Gipfel in Lissabon zusammen. Dort wollen sie über die Reform des Bündnisses beraten.

dpa