Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Nordkoreas Armeechef verliert Ämter
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Nordkoreas Armeechef verliert Ämter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 16.07.2012
Galt bislang als eine Art "Hüter" an der Seite des jungen Staatschefs Kim: Ri Yong H. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Seoul

Die Entscheidung fiel danach am Vortag bei einem Treffen des Politbüros der herrschenden nordkoreanischen Arbeiterpartei. Der 69 Jahre alte Ri galt bisher als einflussreiches Mitglied des inneren Führungszirkels in Pjöngjang, der eine zentrale Rolle beim Machttransfer auf den jungen Kim Jong Un gespielt hatte.

Wer Ri ersetzen soll, der 2009 den Posten des Generalstabschefs der Volksarmee übernommen hatte, war zunächst unklar. Die Vorgänge in der Machthierarchie in Pjöngjang gelten als undurchschaubar.

Anzeige

Ri gehörte nach Einschätzung von Beobachtern einer Gruppe von „Hütern“ Kim Jong Uns an, die ihm nach dem Tod seines Vaters und langjährigen Alleinherrschers Kim Jong Il im Dezember bei der Festigung der Macht helfen sollte. Ri sollte danach vor allem Kim unterstützen, die Kontrolle über das Militär zu übernehmen. Das Regime hatte kurz nach dem Tod Kim Jong Ils den Posten des Oberbefehlshabers der Volksarmee vom Vater auf den noch nicht 30-jährigen Sohn übertragen.

dpa/kas

Deutschland / Welt Protest gegen Lebenshaltungskosten - Demonstrant zündet sich in Tel Aviv an
15.07.2012