Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Poroschenko will Ukraine rasch in die EU führen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Poroschenko will Ukraine rasch in die EU führen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 07.06.2014
Pro Europäische Union:  Petro Poroschenko will sich in Richtung Westen orientieren.
Pro Europäische Union:  Petro Poroschenko will sich in Richtung Westen orientieren. Quelle: dpa
Anzeige
Kiew

„Es ist die Zeit gekommen, eine neue und moderne Ukraine zu errichten“, sagte Poroschenko am Samstag bei seiner Antrittsrede im Parlament in Kiew.  Auch Bundespräsident Joachim Gauck und EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy nahmen an der Zeremonie teil.

Die Gäste in der Obersten Rada erhoben sich von ihren Sitzen und applaudierten dem 48-Jährigen bei seinem Bekenntnis zu Europa. Niemand habe das Recht, die Ukraine auf ihrem Weg in die EU zu stören, sagte der Milliardär angesichts von Versuchen Russlands, den Westkurs der Ex-Sowjetrepublik zu bremsen.

Nach seinem Amtseid kündigte der Oligarch an, alles für die Einheit des Landes zu tun. Poroschenko betonte, dass er die von Russland einverleibte Schwarzmeerhalbinsel Krim weiter als Teil der Ukraine ansehe.

Er wolle nun in die von blutigen Kämpfen erschütterte Ostukraine reisen, um dort im Raum Donezk einen Friedensplan vorzustellen, sagte der Staatschef. Dort kämpfen von Kiew eingesetzte Truppen gegen prorussische Separatisten, die Poroschenko nicht anerkennen.

Eine Föderalisierung des Landes, wie sie prorussische Separatisten vorschlagen, lehnte Poroschenko in seiner Rede ausdrücklich ab. Er sprach sich zudem für baldige Neuwahlen eines Parlaments aus. Nach dem Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch im Februar sollen mit der Wahl auch in der Obersten Rada die Kräfteverhältnisse geklärt werden.

dpa

Mehr zum Thema

Russland hat sich nach dem Sieg von Petro Poroschenko bei der Präsidentenwahl in der Ukraine zu Krisen-Gesprächen mit dem Politiker bereiterklärt. "Wir sind bereit zum Dialog mit Poroschenko", sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Montag der Agentur Interfax zufolge.

26.05.2014

Hoffnung auf eine Waffenruhe in der Ostukraine: Dafür haben sich der russische Präsident Wladimir Putin und der gewählte ukrainische Staatschef Petro Poroschenko ausgesprochen.

06.06.2014

Im ukrainischen Donezk hat es am Montag eine Explosion und eine Schießerei am Flughafen gegeben. Nach ersten Angaben haben bewaffnete Separatisten den Flughafen besetzt.

26.05.2014
Deutschland / Welt Geheimdienst mit Transparenz - BND entarnt sich selbst
07.06.2014
Michael B. Berger 06.06.2014
06.06.2014