Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Polizei in Nordirland mit Steinen und Brandbomben angegriffen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Polizei in Nordirland mit Steinen und Brandbomben angegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 14.03.2009

Wie ein Polizeisprecher am Abend mitteilte, ereigneten sich die Vorfälle, bei denen niemand verletzt wurde, in Lurgan südwestlich von Belfast. Dort war einer der drei Verdächtigen, ein 41-jähriger Mann, festgenommen worden. Die beiden anderen Verdächtigen sind 21 und 32 Jahre alt. Zu dem Angriff auf die beiden Soldaten am vergangenen Samstag in Antrim nordwestlich von Belfast hatte sich die Wahre IRA bekannt, eine Splittergruppe der katholischen Untergrundorganisation Irisch-Republikanische Armee (IRA).

Am vergangenen Montag war auch ein Polizist in Nordirland erschossen worden. Zu der Tat bekannte sich die Continuity IRA, eine andere Abspaltung der bewaffneten Untergrundgruppe. Die tödlichen Anschläge riefen Sorge um ein neuerliches Aufflammen des blutigen Nordirland-Konflikts zwischen probritischen Protestanten und irisch-nationalistischen Katholiken hervor.

afp

Der Bund hat alle Vorbereitungen für das zweite Konjunkturpaket abgeschlossen. Den Ländern stehen in diesem Jahr 13,3 Milliarden Euro vor allem für die Sanierung von Schulen und Investitionen in die Infrastruktur zur Verfügung.

14.03.2009

In Simbabwe hat die Polizei am Sonnabend den Vize-Bürgermeister der Stadt Mutare im Osten des Landes festgenommen.

14.03.2009

In den vergangenen Jahren hatte sich die Hessen-CDU als Bollwerk der Geschlossenheit präsentiert. Nun kam es beim Parteitag in Marburg erstmals seit langer Zeit zu Kampfkandidaturen und einem Aufstand

14.03.2009