Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Röttgen hält Kernenergie für Auslaufmodell
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Röttgen hält Kernenergie für Auslaufmodell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 12.03.2011
Bundesumweltminister Norbert Röttgen.
Bundesumweltminister Norbert Röttgen. Quelle: dpa
Anzeige

„Wir betrachten sie als Brücke, das heißt, sie ist ein Auslaufmodell.“ Die Ereignisse dieser Tage hätten bewusst gemacht, „dass wir eine andere Energieversorgung brauchen.“

Die japanischen Kernkraftwerke seien mit Blick auf die Erdbebengefährdung besonders sicher ausgelegt worden, sagte der auch für die Reaktorsicherheit zuständige Minister. „Und trotzdem ist es passiert.“ Für eine präzise Beurteilung der Lage reichten die vorhandenen Informationen noch nicht aus, sagte Röttgen. „Wir können keine Konsequenzen ausschließen, auch nicht den äußersten Fall einer Kernschmelze.“ Wegen der akuten Notsituation nach dem Erdbeben in Japan sei aber „heute nicht der Tag, um politische Debatten zu führen“.

dpa

Mehr zum Thema

Mahnwache in Hannover: Einige Dutzend Atomkritiker haben sich am Sonnabend gegen 18 Uhr vor dem Hauptbahnhof versammelt und gegen die Folgen der Atompolitik protestiert. Anlass ist das schwere Reaktorunglück in Japan.

Conrad von Meding 12.03.2011

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angesichts des Atomunfalls in Japan die Überprüfung der Sicherheitsstandards bei allen deutschen Atomkraftwerke angekündigt. Dies werde gemeinsam mit den zuständigen Länderministern geschehen.

12.03.2011

Atomkraftgegner aus ganz Deutschland reichen sich die Hand und fordern mit einer 45 Kilometer langen Menschenkette den Atomausstieg. Ihr Protest zwei Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg steht unter dem Eindruck des Atomunfalls in Japan.

12.03.2011