Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Schwedens Polizei identifiziert Attentäter eindeutig
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Schwedens Polizei identifiziert Attentäter eindeutig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 13.12.2010
Der Selbstmordanschlag von Stockholm war die Tat eines Einzelnen. Den Namen des toten Attentäters will die Polizei man freigeben, sobald alle Angehörigen unterrichtet sind. Quelle: ap
Anzeige

Der Stockholmer Selbstmordattentäter ist identifiziert. Das teilte die Fahndungssprecherin Malena Rembe von der Sicherheitspolizei Säpo am Montagmorgen im Rundfunk mit.

Den Namen des toten Attentäters werde man freigeben, sobald alle Angehörigen unterrichtet seien. Der Mann hatte sich am Sonnabendnachmittag in der Stockholmer Einkaufszone mit einer an seinem Körper befestigten Bombe in die Luft gesprengt.

Anzeige

Rembe wollte nicht zu Hausdurchsuchungen der britischen Polizei in der Grafschaft Bedfordshire in der Nacht zum Montag Stellung beziehen. Medien berichteten, dass der Attentäter ein irakischstämmiger Schwede sei und an der Universität von Bedfordshire studiert haben soll.

Bei dem Anschlag am Sonnabend in Stockholm mitten im Weihnachtsgeschäft waren zwei Passanten verletzt worden.

dpa

Mehr zum Thema

Seit Wochen schon warnen Sicherheitsbehörden vor Terroranschlägen im vorweihnachtlichen Europa. Doch ob es sich bei dem Anschlag von Stockholm um das Werk einer international vernetzten islamistischen Terrorgruppe handelt, ist fraglich. Eine Spur führt nach England.

13.12.2010

Der Terror kommt im Weihnachtstrubel: „Fürchtet niemanden, nicht Gefängnis, nicht Tod“ – ein Selbstmordattentäter hat Stockholm aus der Adventsstimmung gerissen.

12.12.2010

In Deutschland wird seit Wochen vor solch einem Szenario gewarnt, in Stockholm ist es jetzt blutige Realität geworden: Mitten im weihnachtlichen Einkaufstrubel hat sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Ein Passant versuchte noch, ihn zu retten.

12.12.2010