Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Sozialisten bei Wahl in Portugal vor Stimmeneinbruch
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Sozialisten bei Wahl in Portugal vor Stimmeneinbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 27.09.2009
In Portugal wird am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Umfragen zufolge wird die Sozialistische Partei (PS) von Ministerpräsident José Sócrates kräftig an Stimmen verlieren und die absolute Mehrheit ihrer Parlamentsmandate einbüßen.
In Portugal wird am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Umfragen zufolge wird die Sozialistische Partei (PS) von Ministerpräsident José Sócrates kräftig an Stimmen verlieren und die absolute Mehrheit ihrer Parlamentsmandate einbüßen. Quelle: afp
Anzeige

Auf Platz zwei liegt die konservative Oppositionspartei PSD unter ihrer Spitzenkandidatin Manuela Ferreira Leite. Weit abgeschlagen folgen der Linksblock (BE), die rechtsgerichtete Volkspartei (CDS/PP) und das Bündnis CDU aus Kommunistischer Partei und Grünen. Eine große Koalition gilt als unwahrscheinlich, möglicherweise könnte es eine PS-Minderheitsregierung geben.

Angesichts einer amtlichen Arbeitslosenrate von mehr als neun Prozent versprach Socrates, dass die Schaffung von Arbeitsplätzen ganz oben auf seiner Agenda stehe. Den Urnengang vom Sonntag stilisierte er zur Schicksalswahl zwischen seiner Partei und den Rechten, wobei er sich über mögliche Koalitionen nach dem 27. September bis zuletzt beharrlich ausschwieg.

Der anders als in Deutschland weitgehend polemisch geführte Wahlkampf macht eine große Koalition wenig wahrscheinlich. Denkbar wäre eine PS-Minderheitsregierung, die sich von Fall zu Fall auf wechselnde Unterstützer sucht.

afp