Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Syrische Kurden warnen vor Massenflucht von IS-Kämpfern
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Syrische Kurden warnen vor Massenflucht von IS-Kämpfern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 20.12.2018
Das von der Kurdenmiliz YPG (hier YPG-Kämpfer im Bild) angeführte Militärbündnis hat im Norden und Osten Syriens große Teile des ehemaligen IS-Herrschaftsgebiets eingenommen. Ihre Gefangenenlager sind gefüllt mit IS-Kämpfern. Quelle: Ugur Can/DHA/AP/dpa
Damaskus

Nach der Ankündigung des US-Truppenabzugs aus Syrien warnen die Kurden vor einer möglichen Massenflucht von IS-Kämpfern. Ein türkischer Angriff und Chaos in dem Land könnten dazu führen, dass Tausende Dschihadisten aus Gefangenenlagern entkommen, sagte Abdel Karim Umar, ein Sprecher des Militärbündnisses Syrische Demokratische Kräfte (SDF), am Donnerstag. Diese Kämpfer könnten für deren Heimatländer zu einem „großen Problem“ werden. Pläne, die IS-Anhänger absichtlich freizulassen, gebe es jedoch nicht, sagte er.

Die von der Kurdenmiliz YPG angeführten SDF haben im Norden und Osten Syriens große Teile des ehemaligen IS-Herrschaftsgebiets eingenommen. Ihre Gefangenenlager sind gefüllt mit IS-Kämpfern und deren Familien, darunter viele Ausländer, auch aus Deutschland.

Die US-Regierung hatte am Mittwoch überraschend den Truppenabzug aus Syrien verkündet und damit nach eigenen Angaben bereits begonnen. Damit könnte der Weg frei werden für eine neue Offensive, mit der die Türkei gedroht hat. Sie sieht in der YPG einen syrischen Ableger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK und bekämpft sie.

Bislang ist die YPG in Syrien aber auch wichtigster Partner der USA im Kampf gegen den IS. Im Osten des Landes unterstützen Luftangriffe der USA eine Offensive auf eine der letzten IS-Bastionen Syriens.

Von RND/dpa

Den USA droht im Haushaltsdisput ein Verwaltungsstillstand – wieder einmal. Der Zoff entzündet sich an Trumps gewünschter Grenzmauer zu Mexiko. Zuletzt mäßigte er seine Töne, und seine Republikaner brachten eine Zwischenlösung ein, die der Senat nun angenommen hat.

20.12.2018

Die EU macht Ernst: Das Ende von Einweggeschirr, Wattestäbchen und Trinkhalm aus Plastik ist beschlossen. Ein guter Anfang? Oder zu wenig, zu spät? 13 Millionen Tonnen Plastik landen jedes Jahr im Meer. Ein Bericht von der größten Müllkippe der Welt.

20.12.2018

Die USA haben unter anderem gegen 15 Mitglieder des russischen Geheimdienstes GRU Sanktionen verhängt. Vermögen der Betroffenen in den USA werden eingefroren und US-Bürgern wird verboten, mit diesen Personen Transaktionen einzugehen. Hintergrund sind Einflussversuche auf die US-Wahl 2016.

20.12.2018