Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Thüringer Linke, SPD und Grüne nähern sich an
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Thüringer Linke, SPD und Grüne nähern sich an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 26.09.2009
Von links: Bodo Ramelow (Linke), Knut Korschewsky (Linke), Astrid Rothe-Beinlich (Grüne) und der Christoph Matschie (SPD).
Anzeige

„Da sind wir ein gutes Stück vorwärtsgekommen“, sagte SPD-Landeschef Christoph Matschie am Freitag nach Abschluss des gut sechsstündigen Treffens in Erfurt.

Am Mittwoch kommender Woche soll das nächste Sondierungsgespräch folgen. Ebenfalls am Mittwoch will die SPD erneut mit der CDU reden. Am Abend dann will der SPD-Landesvorstand entscheiden, mit wem formelle Koalitionsverhandlungen aufgenommen werden.

Anzeige

Linke-Spitzenkandidat Bodo Ramelow sagte, es gebe mehr Gemeinsames als Trennendes. „Ich gehe optimistisch ins Wochenende.“ Die Parteien hatten unter anderem darüber gesprochen, ein „Leitbild Kulturland Thüringen“ prägen zu wollen. „Ein ganz spannendes Projekt“, betonte Ramelow. Dafür werde auch über eine neue Finanzierung gesprochen.

Für die Grünen sagte Katrin Göring-Eckardt, „natürlich“ gebe es Gemeinsamkeiten, aber auch „eine ganze Reihe von Differenzen“. Als Beispiele nannte sie Finanzen und Verkehr. Deswegen bleibe „Skepsis“. Matschie räumte ein, hier bestehe noch „deutlicher Klärungsbedarf“. Das treffe auch auf die Wirtschaft zu. Allerdings seien alle Seiten bemüht, Lösungen zu finden.

Bei den ersten beiden Gesprächen der drei Parteien hatte es noch Spannungen gegeben. Aus Teilnehmerkreisen hieß es am Mittwoch, es habe „gebrodelt“. Nähere Details wurden genannt wurden.

Bei der thüringischen Landtagswahl am 30. August hatte die Union die absolute Mehrheit verloren. Sie kann nur mit der SPD weiterregieren, die hinter der Linken drittstärkste Kraft wurde. Die SPD will ein Bündnis mit der Linkspartei nur unter eigener Führung akzeptieren.

ddp

Mehr zum Thema

Nach der Landtagswahl in Thüringen ist die Frage, wer das Land regiert noch nicht geklärt. Nach dem Sondierungsgespräch zwischen Linken und der SPD haben sich Letztere am Sonnabend mit der CDU getroffen, um über eine mögliche Regierungsbildung zu sprechen.

05.09.2009

Auf der Suche nach einer neuen Landesregierung in Thüringen sind am Mittwoch SPD, Linke und Grüne in Weimar zu einem ersten Sondierungsgespräch zusammengekommen.

09.09.2009

Die Bildung der neuen thüringischen Landesregierung ist zwei Wochen nach der Landtagswahl weiter offen. Während die CDU am Sonnabend auf eine rasche Entscheidung der SPD drängte, wandten sich die Grünen gegen politische Tauschgeschäfte.

12.09.2009