Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Trump ist Handelskrieg mit China wichtiger als Konjunkturschwankungen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt

Trump ist Handelskrieg mit China wichtiger als Konjunkturschwankungen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 04.09.2019
US-Präsident Donald Trump. Quelle: imago images / ZUMA Press
Washington

US-Präsident Donald Trump lässt im eskalierenden Handelskrieg mit China kein Einlenken erkennen. Ohne den Konflikt mit Peking würden Amerikas Börsenindizes deutlich höher stehen, räumte Trump am Mittwoch im Weißen Haus ein. "Aber jemand musste das machen. Für mich ist das viel wichtiger als die Konjunktur", sagte Trump. Für China sei der Konflikt wirtschaftlich eine größere Last und er gehe davon aus, dass Peking ein Handelsabkommen abschließen wolle.

Die USA sind laut Trump nicht auf China angewiesen. "Wenn sie keinen Deal abschließen wollen, dann ist das in Ordnung. Wir werden sehen, was passiert", sagte Trump. Der Präsident will China mit Strafzöllen zum Abschluss eines sehr umfassenden Handelsabkommens bewegen. Damit sollen die Beziehungen der beiden größten Volkswirtschaften neu geordnet werden. Beide Seiten wollten im September erneut verhandeln, bislang ist jedoch kein Datum für die Gespräch bekannt.

"Viel härteres" Abkommen akzeptieren

"Das ist ein Handelskrieg, eine Handelsschlacht, nennen Sie es wie Sie wollen", sagte Trump. Am Dienstag hatte er China gewarnt, nicht mit Blick auf die US-Präsidentenwahl im November 2020 auf Zeit zu spielen. Falls er wiedergewählt werde, müsste China dann ein "viel härteres" Abkommen akzeptieren, drohte er auf Twitter.

Das Wachstum der US-Wirtschaft hat sich auch unter dem Eindruck des von Trump angezettelten Handelskriegs zuletzt verlangsamt. Viele Analysten warnen, der Konflikt könnte die US-Wirtschaft in eine Rezession schlittern lassen. Trump weist das als Angstmache zurück.

Mehr zum Thema

Trump hat keinen Plan im Atomkonflikt mit dem Iran

Pentagon gibt 3,6 Milliarden Dollar für Trumps Mauerbau frei

Im Brexit-Streit: Donald Trump gibt Boris Johnson Rückendeckung

RND/dpa

Donald Trump glaubt an einen Sieg von Boris Johnson im Streit um den Brexit. “Machen Sie sich keine Sorgen um ihn”, erklärte der US-Präsident vor Journalisten. Sein Optimismus hat einen guten Grund.

04.09.2019

Überraschung zum Beginn der Vorsitzendensuche der SPD: Das erste Bewerberduo zieht sich aus dem Rennen zurück. Die Oberbürgermeister von Flensburg und Bautzen unterstützen ein anderes Team. Angeblich hat es hinter den Kulissen gekracht.

05.09.2019

Nach all den Abgesängen auf das „älteste Parlament der Welt“ hat das britische Unterhaus die Entmachtungspläne Boris Johnsons vorerst abgewehrt und ihm ein Gesetzt gegen den No-Deal-Brexit beschert. Hat sich der Premier verzockt? Jetzt will er Neuwahlen.

05.09.2019