Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt USA und Nordkorea beginnen direkte Atom-Gesprächen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt USA und Nordkorea beginnen direkte Atom-Gesprächen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:32 08.12.2009
Der US-Sondergesandte Stephen Bosworth Quelle: afp
Anzeige

Die Ankunft des Diplomaten wurde am Dienstag von der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA und vom staatlichen nordkoreanischen Rundfunk vermeldet. Bosworth war von einem US-Militärstützpunkt in Südkorea in den Norden geflogen. In Seoul hatte er sich zuvor mit Vertretern der südkoreanischen Regierung abgestimmt.

Ziel der Delegation aus Washington ist es, die internationalen Verhandlungen mit Pjöngjang wieder in Gang zu bringen. Nordkorea war im April nach einem zweiten Atombombentest aus den sogenannten Sechser-Gesprächen ausgestiegen. Im Oktober hatte die Führung in Pjöngjang dann ihre Bereitschaft zur Wiederaufnahme der Gespräche signalisiert, im Gegenzug forderte sie aber direkte Verhandlungen mit den USA. Teilnehmer der Sechser-Gespräche sind neben den beiden koreanischen Staaten die USA, Japan, China und Russland.

afp

Die US-Regierung kann künftig gegen den Widerstand des Kongresses den Ausstoß von Treibhausgasen regulieren: Die US-Umweltbehörde (EPA) stufte das klimaschädliche Kohlendioxid (CO2) und fünf weitere Gase am Montag offiziell als Risiko für die öffentliche Gesundheit ein.

08.12.2009

In zehn Tagen entscheidet der Bundesrat über das Wachstumsgesetz der Bundesregierung, doch noch ist die Zustimmung der CDU-Ministerpräsidenten nicht sicher. Sie sind uneins über das Kompensationsangebot für die zu erwartenden Steuerausfälle.

08.12.2009

Erst die Knappheit, jetzt der Überfluss: Die Bundesländer befürchten auf dem teuren Vorrat des Schweinegrippe-Impfstoffs Pandemrix sitzen zu bleiben. Der Grund: Die Impfbereitschaft der Deutschen lässt deutlich nach; auch die Zahl der Neuinfektionen sinkt.

Nicola Zellmer 07.12.2009