Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt USA und Nordkorea vereinbaren direkte Verhandlungen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt USA und Nordkorea vereinbaren direkte Verhandlungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 04.11.2009
Nordkoreas Machthaber Kim Jong-Il. Quelle: afp
Anzeige

Das berichtete das US-Magazin „Foreign Policy“ am Mittwoch. Demnach soll auch ein Treffen zwischen dem US-Sondergesandten für Nordkorea, Stephen Bosworth, und Nordkoreas Vize-Außenminister Kang Sok Ju stattfinden.

Wann und wo die Gespräche stattfinden sollen, war den Angaben zufolge noch unklar. Ri ist einer der stellvertretenden Unterhändler bei den Sechser-Gesprächen über das nordkoreanische Atomprogramm. Die Führung in Pjöngjang, die im April nach einem zweiten Atombombentest aus den Sechser-Gesprächen ausgestiegen war, hatte im Oktober ihre Bereitschaft zur Wiederaufnahme der Gespräche signalisiert. Als Bedingung dafür forderte Nordkorea direkte Verhandlungen mit den USA. Teilnehmer der Sechser-Gespräche sind neben den beiden koreanischen Staaten die USA, Japan, China und Russland.

Anzeige

Am Dienstag hatte Nordkorea in Washington mit der Ankündigung für Verärgerung gesorgt, es habe gebrauchte Brennstäbe „erfolgreich aufbereitet“ und das daraus gewonnene Plutonium waffenfähig gemacht. Wie ein Sprecher des US-Außenministeriums erklärte, verstößt Nordkorea mit der Produktion von Plutonium zur Herstellung von Atomwaffen nach Auffassung der USA gegen Resolutionen des UN-Sicherheitsrats.

afp