Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Klitschko lehnt Regierungsangebot ab
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Klitschko lehnt Regierungsangebot ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 25.01.2014
Die ukrainische Opposition hat die von der Staatsführung angebotenen Regierungsämter abgelehnt. Quelle: dpa
Anzeige
Kiew

Die ukrainische Opposition hat die von der Staatsführung angebotenen Regierungsämter abgelehnt. Das teilte der Oppositionsführer Vitali Klitschko am Samstagabend vor Anhängern in Kiew mit. Zuvor hatte die Regierung um Janukowitsch der Opposition ein Angebot gemacht. Der Regierungskritiker und frühere Außenminister Arseni Jazenjuk solle neuer Regierungschef werden. Klitschko könne dessen Stellvertreter werden. Dies gab die Staatsführung nach Krisengesprächen mit der Opposition in Kiew bekannt. Eine Reaktion der Oppositionsführung lag zunächst nicht vor.

Bei Einverständnis der Opposition mit diesem Plan erkläre die bisherige Regierung von Ministerpräsident Nikolai Asarow ihren Rücktritt, hieß es aus der Präsidialverwaltung. Zudem stellte Janukowitsch eine Verfassungsänderung in Aussicht. Im Gespräch sei der Übergang zu einer parlamentarischen Präsidialrepublik. Bislang hat der Präsident in der Ukraine alle zentralen Machtbefugnisse in seiner Hand.

In der ehemaligen Sowjetrepublik waren die über Wochen friedlichen Massenproteste gegen den prorussischen Kurs von Janukowitsch zuletzt in Gewalt umgeschlagen. Dabei waren in den vergangenen Tagen mehrere Demonstranten ums Leben gekommen.

dpa