Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Ulbig bezweifelt Pegida-Gesprächsbereitschaft
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Ulbig bezweifelt Pegida-Gesprächsbereitschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:40 21.12.2014
Die Pegida protestieren gegen eine angebliche Islamisierung des Abendlandes und fordern eine schärfere Asylpolitik.
Die Pegida protestieren gegen eine angebliche Islamisierung des Abendlandes und fordern eine schärfere Asylpolitik. Quelle: Arno Burgi/dpa
Anzeige
Dresden

„Vielleicht ist es ja so, dass diejenigen, die das organisieren, wissen, dass, wenn es ernstzunehmende Gespräche gäbe, sich zumindest ein Teil der Veranstaltungen überleben würde. Und insofern könnte es bewusstes Kalkül sein, immer nur zu sagen „Die reden ja nicht mit uns“, um genau diesen Mythos weiterzubauen“, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur.

Seit Wochen folgen Tausende Menschen in Dresden den Demonstrationsaufrufen der „Pegida“-Bewegung („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“). Ulbig sagte, „Pegida“ werde derzeit nicht vom Verfassungsschutz beobachtet. Dennoch schaue man genau hin.

dpa

Mehr zum Thema
Meinung Pegida-Demonstrationen - Irrmarsch der Angstbesetzten

Ist Pegida eine „Schande für Deutschland“, wie Bundesjustizminister Heiko Maas es formuliert? Sind da „Nazis in Nadelstreifen“  unterwegs, wie NRW-Innenminister Ralf Jäger sagt? Eine Analyse von Matthias Koch.

Matthias Koch 18.12.2014

Offene Fremdenfeindlichkeit oder demokratischer Protest? „Pegida“ löst weiter heftige Reaktionen aus. Am Montagabend mobilisiert das rechtskonservative Bündnis in Dresden mehr Sympathisanten denn je. Auch die Gegner gehen erneut auf die Straße.

15.12.2014

Vor neuen Pegida-Demonstrationen in Dresden hat Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu aufgerufen, die Ziele und die Ideologie der Anti-Islam-Kampagne Pegida kritisch zu hinterfragen. Auch andere Politiker – wie Bundesjustizminister Heiko Maas – warnten vor der Gruppierung.

15.12.2014
20.12.2014
Deutschland / Welt „Islamischer als die Islamisten“ - Ägypten geht gegen Schwule vor
20.12.2014
20.12.2014