Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Union siegt bei Europawahl – FDP aber großer Gewinner
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Union siegt bei Europawahl – FDP aber großer Gewinner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 08.06.2009
Quelle: Torsten Silz/ddp
Anzeige

Großer Gewinner der Wahl war die FDP, die mit 11,0 Prozent erstmals ein zweistelliges Ergebnis bei einer Europawahl verbuchte.

Wahlverlierer war die SPD. Die Sozialdemokraten erhielten nur noch 20,8 Prozent und fuhren damit ihr schlechtestes Wahlergebnis ein. Die Grünen erhielten dem vorläufigen Endergebnis zufolge 12,1 Prozent und konnten damit ihr Ergebnis der Wahl vor fünf Jahren leicht verbessern. Zulegen konnte auch die Linke auf 7,5 Prozent.

2004 erzielte die Union 44,5 Prozent. Die SPD konnte damals 21,5 Prozent für sich verbuchen - das war das schlechteste Ergebnis, das die Partei jemals bei einer bundesweiten Wahl erhielt. Die Grünen kamen vor fünf Jahren auf 11,9 FDP und Linke (damals PDS) auf jeweils 6,1 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag diesmal bei 43,3 Prozent und war damit höher als 2004 mit 43,0 Prozent. Das war der tiefste Wwert, der jemals bei einer bundesweiten Wahl ermittelt wurde. Wahlberechtigt waren in Deutschland nicht nur 62,2 Millionen Bundesbürger, sondern auch alle hier lebenden erwachsenen EU-Bürger.

ddp

Weitere Informationen (externe Links):

die deutschen Wahlergebnisse im Detail

die Sitzverteilung des Europaparlaments und die Wahlergebnisse nach Ländern

Mehr zum Thema

Trotz deutlicher Verluste hat die CDU auch in Niedersachsen von der Schwäche der SPD profitiert und die Europawahl haushoch gewonnen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erreichten die Christdemokraten 39,2 Prozent der Wählerstimmen.

08.06.2009

In der Gesamtregion Hannover hat die CDU bei den Europawahlen das Rennen gemacht; in der Stadt Hannover allerdings musste sie ihre bei der Wahl vor fünf Jahren eroberte Führungsposition wieder abgeben.

Bernd Haase 08.06.2009
Meinung Matthias Koch zur Europawahl und Berlin - Kein böses Wort

Schon vor fünf Jahren, im Juni 2004, blickten die Deutschen auf ein ungewöhnliches Europawahlergebnis. Die SPD war soeben steil abgestürzt und verzeichnete nie dagewesene 21,5 Prozent – die CDU erlebte zugleich eine irreale Himmelfahrt über 44 Prozentpunkte hinaus.

08.06.2009