Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Verfassungsgericht: Keine Videoübertragung bei NSU-Prozess
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Verfassungsgericht: Keine Videoübertragung bei NSU-Prozess
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 25.04.2013
Nebenkläger im NSU-Prozess sind mit dem Versuch gescheitert, vor dem Bundesverfassungsgericht eine Videoübertragung des Verfahrens in einen weiteren Saal zu erzwingen.
Nebenkläger im NSU-Prozess sind mit dem Versuch gescheitert, vor dem Bundesverfassungsgericht eine Videoübertragung des Verfahrens in einen weiteren Saal zu erzwingen. Quelle: dpa
Anzeige
Karlsruhe

Mehr in Kürze

Mehr zum Thema

Alle vier Jahre muss sich Deutschland einer Überprüfung vor dem UN-Menschenrechtsrat stellen. Dort entschuldigte sich die Bundesregierung am Donnerstag für die Pannen bei den NSU-Ermittlungen.

25.04.2013

Noch zwei Wochen bis zum Beginn des wichtigsten Polit-Prozesses seit Jahren. Justiz und Politik erhoffen sich eine Aufklärung der Terror-Mordserie. Doch es gibt weiter Unzufriedenheit mit dem Akkreditierungsverfahren.

Deutsche Presse-Agentur dpa 21.04.2013

Die Presseplätze im NSU-Prozess werden jetzt im Losverfahren vergeben - und für türkische Medien sind vier Plätze fest reserviert. Auch für griechische Medien und für solche, die auf Persisch publizieren, wird jeweils ein Platz vorgehalten.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.04.2013