Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Verteidigungsminister Guttenberg besucht „Gorch Fock“
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Verteidigungsminister Guttenberg besucht „Gorch Fock“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 15.02.2011
Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg in der Marineschule Mürwik.
Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg in der Marineschule Mürwik. Quelle: dpa
Anzeige

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) wird das Segelschulschiff „Gorch Fock“ noch vor der Rückkehr in den Heimathafen Kiel besuchen. Das sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Dienstag in Berlin. Der Besuch werde unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Ein genauer Zeitpunkt stehe noch nicht fest. Nach Berichten über chaotische Zustände auf dem Segelschulschiff nach dem Tod einer 25-jährigen Kadettin hatte Guttenberg die „Gorch Fock“ von Südamerika nach Deutschland zurückbeordert. Derzeit liegt sie im chilenischen Hafen Valparaiso und wird erst Ende April oder Anfang Mai in Kiel zurückerwartet.

Die SPD hat die Absicht von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) kritisiert, noch vor Rückkehr der „Gorch Fock“ der Mannschaft einen Besuch abzustatten. „Er sollte nicht schon wieder den Macher-Typ spielen, sondern das Verfahren schnell zum Abschluss bringen“, sagte SPD- Verteidigungsexperte Rainer Arnold der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstag). Guttenberg hatte am Montag das Gespräch mit den Soldaten in der Marineschule Mürwik gesucht. Dabei war dem Bericht zufolge bekanntgeworden, dass Guttenberg zur „Gorch Fock“ fliegen will, noch bevor sie in ihrem Heimathafen in Kiel erwartet wird.

dpa