Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Wahl in Mexiko wird nicht annulliert
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Wahl in Mexiko wird nicht annulliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 31.08.2012
Die Präsidentenwahl in Mexiko wird nicht annuliert. Enrique Peña Nieto von der Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) bleibt Präsident. Quelle: dpa
Anzeige
Mexiko-Stadt

Am Freitag rief López Obrador seine Anhänger zu zivilem Ungehorsam auf. Das Wahlgericht hat bis zum 6. September Zeit, den Wahlsieger zum gewählten Präsiden auszurufen. „Wir hatten freie und authentische Wahlen", sagte Richter Salvador Nava Gomar nach der Entscheidung, die von den sieben Mitgliedern des Gerichts am Donnerstagabend (Ortszeit) einstimmig angenommen wurde. Mit dem Richterspruch steht der erneuten Machtübernahme der PRI, die Mexiko bis zum Jahre 2000 fast sieben Jahrzehnte beherrscht hatte, nichts mehr im Wege.

López Obrador blieb bei seiner Einschätzung: „Die Wahlen waren nicht sauber, nicht frei und nicht authentisch." Er kündigte an, eine unrechtmäßige Macht in Mexiko nicht zu respektieren. Linken-Anhänger protestierten gegen die Entscheidung der Richter, die sie als Betrug brandmarkten. Schon in den ersten Wochen nach der Wahl hatten Tausende in den Straßen der mexikanischen Städte gegen die Rückkehr der PRI an die Macht demonstriert.

Anzeige

dpa